Eishockey News

Österreichs NHL-Stürmer Thomas Vanek nimmt nicht an der Olympia Quali in Riga teilDEB-Gegner muss auf Schlüsselspieler verzichten

Österreichs NHL-Star Thomas Vanek war im Penaltyschießen erfolgreich. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Österreichs NHL-Star Thomas Vanek war im Penaltyschießen erfolgreich. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Wir haben zweimal miteinander gesprochen und einen guten Neubeginn gemacht, aber leider ist es Thomas diesmal nicht möglich, bereits im August Teil unserer Mannschaft zu sein", gab Österreichs Nationalcoach Alpo Suhonen in einer Pressemitteilung des österreichischen Eishockeyverbands bekannt. 

Damit fährt der Gegner der DEB-Auswahl geschwächt zum Turnier um das begehrte Olympia-Ticket. Die weiteren Hintergründe, warum der 32- Jährige, der kommende Spielzeit für die Detroit Red Wings spielen wird, nicht zum Turnier fährt, sind noch nicht bekannt. Zuletzt unterstütze Vanek seine ÖEHV- Auswahl bei der Weltmeisterschaft 2014.

Die beiden anderen NHL-Cracks der österreichischen Nationalmannschaft Michael Grabner (28, New York Rangers) und Michael Raffl (27, Philadelphia Flyers) sollen aber zur Verfügung stehen.

Österreich muss zwischen dem 01.-04. September bei der Olympia-Qualifiktaion in Riga/Lettland unter anderem gegen die DEB-Auswahl (2.9.) ran. Bundestrainer Marco Sturm äußerte sich beim ersten Vorbereitungscamp der Nationalmannschaft bereits zum Nachbar Österreich: "Mit Österreich habe ich mich noch nicht so viel beschäftigt, sie spielen fast Jahr für Jahr mit einem anderen Kader", so der Bundestrainer.