Eishockey News

Frauen-Nationalmannschaft holt Punkt gegen SchwedenHinterstocker: „Konnten uns von Drittel zu Drittel steigern“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem etwas zaghaften Start beider Mannschaften waren es im zweiten Spielabschnitt die Schwedinnen, die den ersten Treffer der Partie erzielen konnten. Hanna Olsson überwand Jenny Harss im Tor der Deutschen aus dem Gewühl heraus. Doch die DEB-Auswahl hielt sich an den Spielplan und erarbeitete sich weiter Chancen. Andrea Lanlz konnte in der 32.Spielminute in Überzahl schließlich den 1:1-Ausgleich erzielen.

Nach der zweiten Pause ging es dann schnell. 41:36 waren gespielt, als Erika Grahm Schweden wieder in Front brachte. Doch die DEB-Auswahl lauerte auf den erneuten Ausgleich und es sollte sich auszahlen. Laura Kluge vollendete ein schönes Überzahlspiel der deutschen Mannschaft mit einem halbhohen Schuss von außen zum zweiten deutschen Tor an diesem Abend und erzwang so die verdiente Verlängerung. In der Overtime musste sich das Team von Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker dann aber doch geschlagen geben. Pernilla Winberg brachte mit ihrem Treffer den Sieg der Tre Kronors.

Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker: „Wir hatten einen sehr guten Start in das Turnier Die Mannschaft konnte sich von Drittel zu Drittel steigern und zwei Tore in Überzahl erzielen. Im Spiel gegen Japan wollen wir wieder punkten.“