CHL: Titelverteidiger Frölunda mit einem Bein im Finale - Prag gewinnt das Hinspiel in VäxjöDas Halbfinale der Champions Hockey League

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der schwedische Titelverteidiger aus Frölunda konnte sich im Champions Hockey League Hinspiel souverän gegen Fribourg-Gottéron durchsetzen. Mit einem ungefährdeten 5:1 stehen die Zeichen auf Finalkurs. Der 25-jährige Norweger, Mats Roselli Olsen, der bereits seine sechste Spielzeit beim schwedischen Spitzenteam spielt, war mit zwei Treffern und einem Assist bester Scorer. 

Im Parallel-Spiel meldete Sparta Prag weiter Titelambitionen an. Nachdem die Tschechen bereits Bern aus dem Wettbewerb fegten, haben die Tschechen durch den 2:1 Auswärtssieg bei den Växjö Lakers gute Chancen, den Finaleinzug vor heimischer Kulisse perfekt zu machen. Gernat und Kudrna besorgten in der zweiten und dreizehnten Spielminute die 2:0 Führung, Växjö kam mit Hennessy fünf Minuten vor dem Ende noch zum 1:2 Anschluss und Endstand. 

Die beiden Rückspiele finden am 17.1.2017 statt. 

DEB-Team tritt in der Gruppe B in Košice an
WM 2019: Deutschland gegen Kanada, USA und Finnland

Einteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2018 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt....

Episches WM-Finale: Presse verneigt sich vor den Eidgenossen. Auch im Land des Weltmeisters.
Schweiz spielte mit dem Herzen so groß wie das Matterhorn!

Der Triumph bleibt der Schweiz verwehrt. Dennoch erntete sie viel Lob....

Nach dem Sensations-Sieg gegen Finnland wollen die Eidgenossen auch im Halbfinale überraschen
WM: Schweiz will Kanada an den Kragen

Euphorie ist riesengroß. Zuversicht vor dem Duell mit dem 26-maligen Weltmeister....

Red Bull München, Eisbären Berlin und Thomas Sabo Ice Tigers dabei
CHL-Gruppen sind ausgelost

​Am Mittwochnachmittag wurden die Gruppen für die Saison 2018/19 in der Champions Hockey League ausgelost. Aus der DEL hatten sich der EHC Red Bull München, die Eisb...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak über das Vorrunden-Aus der olympischen Siberhelden
WM: Deutschland ist keine Sensationsmaschine

Drama? Nein! Zurück in der Realität. Bundestrainer Marco Sturm ist kein Fantast. ...