Eishockey News

Play-offs vor den Play-offs für die Bissendorf PantherDuell mit den Sauerland Steel Bulls

Play-offs vor den Play-offs für die Bissendorf PantherPlay-offs vor den Play-offs für die Bissendorf Panther

Neun Punkte werden in den letzten drei Partien der regulären Saison der 1. Skaterhockey-Bundesliga noch vergeben. Vier Punkte fehlen den Bissendorf Panthern stand heute auf Rang acht, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt. Es ist somit nicht falsch davon auszugehen, dass der Druck auf den Schultern der Raubkatzen vor jeder der anstehenden Partie enorm sein wird, will man doch die Play-offs in der Wedemark auf gar keinen Fall verpassen. Entsprechend angespannt ist die Lage der Panther: ’Wir müssen diese Energie und Anspannung jetzt für eine motivierte Leistung am Wochenende nutzen“, so Panther-Coach Darian Abstoß.

Am Samstag kommt dann auch gleich passender Weise der derzeitige Tabellenachte, die Sauerland Steel Bulls in die Wedemark. Fast exakt einen Monat ist es her, dass die Wedemärker bei eben diesen Steel Bulls knapp und nach fulminanten Endspurt mit 8:10 verloren. Seitdem befinden sich die Sauerländer im Höhenflug, während die Panther die beiden Folgepartien gegen die Titelkandidaten aus Iserlohn und Köln verloren. Aber gerade die letzte Niederlage auf eigener Fläche gegen Köln fühlte sich für die Panther fast wie ein Sieg an, kam man doch mit einer Energieleistung und großer mannschaftlicher Geschlossenheit noch zu einem Unentschieden nach der regulären Spielzeit. Es dürfte also am kommenden Samstag um 18,30 Uhr in der Wedemarksporthalle Mellendorf zu einem engen, umkämpften und emotionalen Showdown zwischen den Panthern und den Steel Bulls kommen. Während für die Sauerländer mit einer Niederlage die Play-offs immer noch in Reichweite blieben, müssten die Panther bei einem Verlust der drei Punkte vermutlich dann gegen den Abstieg spielen. Letzteres will natürlich im Lager der Raubkatzen niemand und so wird dieser Tage bei den Panthern fleißig trainiert.

Ob die Bissendorfer am kommenden Samstag in Bestbesetzung antreten können, ist derzeit noch offen. Ein großes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des verletzten Abwehrrecken, Patrick Baude. Sein Namensvetter, Patrick Faupel wird hingegen aufgrund Urlaub fehlen. Coach Abstoß hingegen misst der eigenen Personalsituation nicht die größte Bedeutung zu: ’Für uns beginnen die Play-offs dieses Jahr früher — wir müssen am Samstag einfach alles abrufen um noch eine Chance auf die Endrunde zu haben.“ Es dürfte also extrem spannend für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer werden. Wie immer ist für selbige in gewohnt professioneller Atmosphäre am kommenden Samstag in Mellendorf alles bereitet.