Crash Eagles spielen gegen Schlusslicht Miners OberhausenKaarst steht vor intensiven zwei Monaten

André Ehlert kann bald wieder ins Training einsteigen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)André Ehlert kann bald wieder ins Training einsteigen. (Foto: Crash Eagles Kaarst)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als die Crash Eagles 2017 ihr erstes Saisonspiel in Oberhausen mit 9:12 verloren, da glaubten viele Experten schon an eine schwere Saison für die Adler. Bekannterweise endete 2017 mit dem Meistertitel und auch Oberhausen zeigte, dass als Tabellenvierter Ambitionen auf höhere Plätze durchaus angebracht erschienen.

2018 hat sich das Bild im Ruhrgebiet gewandelt. Die Miners sind aktuell Tabellenletzter und beklagen einen großen Aderlass. Leistungsträger aus der Vorsaison haben den Verein verlassen oder stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Not war zuletzt so groß, dass die zweite Herrenmannschaft aus der 2. Bundesliga abgemeldet wurde, um die erste Mannschaft aufzufüllen. Eine mehr als bittere Pille für alle Beteiligten.

So gehen die Crash Eagles als Favorit in die Partie und wollen die nächsten drei Punkte sichern. Aktuell zeichnet sich ab, dass die ersten vier Teams der Liga ein wenig enteilt sind und daher will man sich auf Kaarster Seite keinen Ausrutscher erlauben. Die nächsten zwei Monate haben es ohnehin in sich, steht doch die Reise nach Freiburg im Pokal auf dem Programm und der Europacup der Herren in der Schweiz. Dazu kommen noch zwei Doppelwochenenden, sodass am Ende acht Spiele zuzüglich Europacup zu absolvieren sind.

Daher ist es wichtig, dass André Ehlert bald wieder ins Training einsteigt und die Trainer wieder eine Alternative mehr zur Verfügung haben. Wenn alles gut geht, ist dies in 14 Tagen der Fall.

Spielbeginn in der Kaarster Stadtparkhalle ist am Samstag, 16. Juni um 17 Uhr.

Niederlage gegen die Steel Bulls am Tag zuvor
Duisburg Ducks machen es gegen Velbert deutlich

​Drei Punkte sind es, sechs hätten es sein können. Zwar gewannen die Duisburg Ducks am Sonntag das Heimspiel gegen den Vorletzten der Skaterhockey-Bundesliga, die Co...

Völlige Überlegenheit auch ohne den Topscorer
26:6-Erfolg der Crash Eagles Kaarst gegen die Miners Oberhausen

​Es war eine mehr als klare Angelegenheit zwischen dem Deutschen Meister aus Kaarst und den Gästen aus dem Ruhrgebiet: Die Crash Eagles Kaarst setzten sich in der Sk...

12:3-Erfolg für den CSC
Gelungene Revanche der Skating Bears gegen Lüdenscheid

​„Wir haben etwas gut zu machen“, sagte Fabian Peelen, der Trainer des Crefelder SC, vor dem Rückspiel in der Skaterhockey-Bundesliga gegen die Highlander Lüdenschei...

7:6-Erfolg gegen die favorisierten Rockets
Bissendorfer Panther überraschen gegen Essen

​Am Samstag trafen die Bissendorfer Panther in der Skaterhockey-Bundesliga daheim auf den Tabellenzweiten. Dank der bislang besten Saisonleistung und viel Aufwand si...

TVA dominierte das Spiel – Play-offs futsch
Rhein-Main Patriots unterliegen Augsburg deutlich

​Am Samstagabend kassierten die Rhein-Main Patriots eine 4:11 (0:4, 3:5, 1:2)-Niederlage gegen den TV Augsburg. Nach der deutlichen Heimpleite ist die Play-off-Teiln...