Eishockey News

Crash Eagles Kaarst stehen im Halbfinale9:3-Erfolg gegen Lüdenscheid

Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem ausgeglichenen ersten Drittel, konnten die Crash Eagles eine knappe 3:2-Führung mit in die Pause nehmen und starteten im zweiten Abschnitt mit einer Überzahlsituation. Allerdings war das Überzahlspiel nicht so stark wie gewohnt und Lüdenscheid überstand die Strafzeit, musste jedoch dann durch Tim Dohmen den vierten Treffer hinnehmen. Kaarst wurde nun minütlich stärker und der fünfte Treffer lag in der Luft. Sven Rotheuler im Kasten der Gäste zeigte wiederum eine hervorragende Leistung und so konnten die Gäste durch Lukas Kleinschmidt auf 3:4 verkürzen. Eagles-Kapitän Dominik Boschewski konnte dann die Dinge wieder zurechtrücken und auf 5:3 stellen. Im letzten Drittel schwanden bei den Gästen die Kräfte und Kaarst traf noch weitere viermal zum insgesamt verdienten Sieg.

Damit haben die Crash Eagles das Halbfinale erreicht und auch die Qualifikation für den Europapokal im nächsten Jahr ist in greifbarer Nähe. Im Halbfinale trifft man nun auf die Miners Oberhausen, die sich ebenfalls in drei Spielen gegen Krefeld durchsetzen konnten.

Die erste Begegnung findet am Sonntag, 12. November, um 18.30 Uhr in der Stadtparkhalle in Kaarst statt.