Crash Eagles Kaarst: Heimpremiere

Gelungener Einstieg in die neue SaisonGelungener Einstieg in die neue Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hoffnungsfroh gehen die Jungs

um Trainer Marcus Drücker in diese Partie. 

Sie haben sich weiterhin optimal im Training auf diese Begegnung

vorbereitet. Mittlerweile haben die Spieler die knappe Auftaktniederlage beim

7-fachen Deutschen Meister Duisburg Ducks gut verdaut.

Ganz im Gegenteil. Man kommt eigentlich

eher gestärkt aus dieser Niederlage. Kaarst hat dabei schon im ersten Auftritt

in der Bundesliga Nord sehen können, wo man nach 3 Monaten Vorbereitungszeit

mit dem neuen Kader steht. „Besonders beeindruckt war ich von der Moral meiner

Mannschaft“ sagte Marcus Drücker einige Tage nach dem Spiel. „ Beim Stand von

5:2 für Duisburg hatte ich für einen kurzen Moment nicht mehr daran gedacht,

dass wir dem Spielfluss der Ducks noch folgen können, aber das Team hat sich

selbst aus der drohenden hohen Niederlage herausgespielt und noch den Anschluss

geschafft. Wenn dann noch die Führung zum 6:5 gelungen wäre…“, denkt er

wehmütig an diese Situation zurück.

Aber das ist abgetauter

Schnee von gestern. Heute erwarten die Eagles die Sauerländer Samurais, die in

der letzten Saison den 3. Platz belegten. Keine schlechte Truppe also, die man

einfach nur so hinwegfegt.  Das wissen

auch die Spieler und so kommt man auch konzentriert zum Spieltag. Kaarst will

sich auch nicht von der Auftaktniederlage der Sauerländer bei den Bissendorf

Panthers täuschen lassen. Die Niederlage konnten sie auch am letzten Wochenende

mit zwei deutlichen Siegen 16:4 über Adler Strausberg und 12:6 über Moskitos

Essen mehr als kompensieren. Im dortigen Kader stehen die drei Iserlohner

Ur-Gesteine Sascha Jacobs, Marcel Jacksch und Stürmer Marcel Poerschke.

Immerhin zwei ehemalige Nationalspieler. Junge und erfolgshungrige Spieler

reichern diesen Kader an.  

Auf Kaarster Seite fehlt

lediglich Oliver Latocha, der seine Verletzung am Fuß noch nicht vollständig

auskurieren konnte. Dagegen ist Mike Höfgen wieder dabei, der seine Schulterverletzung

ausgeheilt hat. Erstmalig wird auch Sebastian Geisler sein Debüt im Eagle Dress

geben. Er wird als gelernter Verteidiger den dünnen Kader in der Abwehr weiter

verstärken. Es fehlt zwar noch etwas Spielverständnis zu seinen Mitspielern,

aber ein derartig routinierter Hockeyspieler wird da schon seine Duftmarken

setzen.

Marcus Drücker quält sich

noch mit der Frage herum, wer den Kasten hüten wird. Sowohl Achim Hahn als auch

Robert Pinior zeigten zuletzt exzellente Leistungen im Training und es wird

wohl auf die berühmte Tagesform oder das Bauchgefühl des Trainers ankommen. Kahn

oder Lehmann ist hier in Kaarst die weniger brisante Frage als unter Jürgen

Klinsmann. Am Samstag will Marcus Drücker auch wieder das Hurra-Hockey des

Spiels gegen die Duisburg Ducks sehen, aber mit einwenig mehr kontrollierter

Abwehrarbeit, die schon im Sturm beginnt und nicht erst an der Mittellinie. Kaarst

ist auf jeden Fall gewappnet für den ersten Heimspielauftritt und will sich

beim interessierten Publikum gut verkaufen.

Dies werden sie vorher schon

außerhalb des Spielfelds unter Beweis stellen.

Die gesamte Mannschaft

befürwortete die Initiative von Eagles Kapitän Michael Geiß, ein Programmheft

auf die Beine zu stellen. Während seine Kollegen am Büttgener Karnevalszug

teilnahmen, ließ er seiner Kreativität vollen Lauf und stellte ein Projekt

„Programmheft“ dem Vorstand vor, der es gleich absegnete. Alle Spieler machten

sich alsbald auf Sponsorensuche und das hervorragende Ergebnis wird am

Samstagnachmittag an der Kasse in großer Stückzahl ausliegen. Fortsetzung

folgt.

Robert Sutanto und Wolfgang Dietrich

Junioren und Spieler der Reserve kommen zum Einsatz
Miners Oberhausen bauen Kader um

​Die Saison in der 1. Skaterhockey-Bundesliga ist bereits einige Wochen alt und läuft für die Miners Oberhausen alles andere als gut. Nach sieben Partien steht der l...

4:11-Niederlage bei den Samurai Iserlohn
Gebrauchter Tag für die Crash Eagles Kaarst

​Eine klare 4:11-Niederlage kassierten die Crash Eagles Kaarst in der Skaterhockey-Bundesliga beim Vizemeister Samurai Iserlohn, auch wenn das Ergebnis sicher zu hoc...

6:5-Sieg für Deggendorf
Pflanz siegen nach denkwürdigem Finale gegen Spaichingen

​Die Deggendorf Pflanz setzten sich in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Süd mit 6:5 gegen die Badgers Spaichingen durch....

Erstmals am Freitag
Breisgau Beasts erwarten den HC Merdingen zum Derby

​Freitagabend, 20 Uhr. Erstmals in der Vereinsgeschichte tragen die Breisgau Beasts ein Heimspiel freitags aus. Anlass ist zum einen die anstehende, zweiwöchige Grun...

10:6-Sieg gegen die Commanders Velbert
Souveräner Erfolg für den Crefelder SC

​Die Skating Bears sind ihrer Favoritenrolle erneut gerecht geworden und haben das Schlusslicht der Skaterhockey-Bundesliga, die Commanders Velbert, souverän mit 10:...