Eishockey News

Crash Eagles bezwingen den Europapokalsieger Köln13:4-Kantersieg festigt Kaarster Tabellenführung

Beide Teams waren ersatzgeschwächt angetreten und bei Kaarst musste auch der angeschlagene Jakob Matzken nach dem Aufwärmen passen. Für ihn kam Junior Lennart Otten in die Partie.

Der erste Abschnitt bot den Zuschauern ein an Höhepunkten armes Drittel, denn Köln gelang es immer wieder das Tempo herauszunehmen und so ging es mit einem 1:1-Zwischenstand in die Pause. Moritz Otten (14.) brachte Kaarst in Front und Jannik Marke schaffte den Ausgleich.

Im zweiten Drittel zogen die Adler dann zur Freude der rund 150 Zuschauer das Tempo ordentlich an. Kölns Abwehr hatte nun Schwerstarbeit zu leisten und Rheinos-Goalie Marc Baumgarth stand unter Dauerbeschuss. Nils Lingscheidt traf zum 2:1 für Kaarst (21) und Tobias Wolff in Überzahl zum 3:1 (24.). Ein Doppelschlag durch Marcel Noebels (25., 26.) stellte dann die Weichen auf Kaarster Sieg. Kai Esser sorgte mit einem Gewaltschuss (37.) für kurzzeitig etwas bessere Stimmung auf der Kölner Bank, die Lennart Otten mit seinem Alleingang zum 6:2 (37.) wieder beendete. Tim Dohmen nutzte dann einen Fehler in der Kölner Defensive zum 7:2 (38.) und Thimo Dietrich verwertete eine Vorlage von Marcel Noebels zum 8:2-Pausenstand.

Auch nach der Pause blieben die Crash Eagles das spielbestimmende Team und Moritz Otten traf nach Vorarbeit von Thimo Dietrich zum 9:2 (43.) und nach Vorlage von Marcel Noebels zum 10:2 (44.). Marcel Noebels markierte dann das 11:2 (47.) und auch das 12:2 (48.) nach feinem Pass von Tobias Wolff. Köln konnte dann durch Kai Esser (53.) und Florian Holzapfel (57.) das Ergebnis freundlicher gestalten, ehe Lennart Otten mit seinem zweiten Treffer den 13:4-Endstand markierte (58.).

Durch diesen Erfolg bleiben die Crash Eagles unangefochten an der Tabellenspitze und erwarten nun am 5. August den TV Augsburg zum nächsten Heimspiel.