Eishockey News

Inlinehockey-WM: Deutschland nach Sieg über Österreich im Viertelfinale

Inlinehockey-WM: USA ist Weltmeister - Deutschland verpasst Bronze knappInlinehockey-WM: USA ist Weltmeister - Deutschland verpasst Bronze knapp
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 5:2-Erfolg über Österreich ist Deutschland in das Viertelfinale der Inlinehockey-Weltmeisterschaft in Bad Tölz eingezogen. Das Team von Bundestrainer Georg Holzmann trifft dabei am Donnerstag um 20:00 Uhr auf die Slowakei. Zuvor hatte Finnland im ersten Spiel der Gruppe A das Team aus Tschechien mit 10:4 besiegt.



Bundestrainer Georg Holzmann:

„Platz zwei nach der Vorrunde ist verdient. Wir sind heute sicher in der Defensive gestanden und auch bei den Gegentoren bin ich ruhig geblieben. Im Spiel gegen die Slowakei sind wir nicht ohne Chancen. Schweden und die USA sind sicherlich stärker.“

Felix Petermann:

„Super Mannschaftsleistung, super Torwart. Wir haben taktisch sehr diszipliniert gespielt und als Mannschaft zusammen gehalten. Wenn wir so weiter spielen, haben wir auch im Viertelfinale eine Chance.“

Florian Leitner:

„Insgesamt ist Platz zwei nach der Vorrunde nicht unverdient. Wir haben gegen Finnland sehr gut gespielt. Gegen Tschechien haben wir gut begonnen und sind dann eingebrochen. Der Sieg heute gegen Österreich war verdient. Wir haben von Anfang an das Tempo bestimmt.

Es ist meine achte WM, wir haben eine sehr gute Mannschaft, mit der wir einiges erreichen können. Das Viertelfinale ist ein Spiel, in dem es einen Favoriten gibt.“

Statistik zum Spiel:

09:231:0Polaczek (Suchan)

25:252:0Petermann (Jung)

26:09 3:0Reimer (-)

30:033:1Pollross (Gruber)

31:513:2Gruber (Dolezal)

35:144:2Friedl (Jung, Petermann)

38:035:2Polaczek