ICK im HalbfinaleDIHL: Königsbrunn setzt sich erstmals gegen Germering durch

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Seit zwölf Jahren spielen wir in Königsbrunn Inlinehockey und sind dabei in sechs, sieben oder vielleicht auch acht Vergleichen mit Germering im Viertel- und Halbfinals sowie Finals jedes Mal gescheitert“, versucht Trainer Andy Römer die Ereignisse zu beschreiben. „Auch wenn wir noch gar nichts gewonnen haben – es tut gut, diesen Fluch endlich beendet zu haben. Die Mannschaft hat in beiden Spielen gezeigt was in ihr steckt und steht verdient im Halbfinale“.

Nachdem im Hinspiel ein 9:6-Erfolg gefeiert wurde, musste Germering im Rückspiel drei Tore aufholen. Die Münchner Vorstädter ließen diesem Ziel umgehend Taten folgen und gingen nach 20 Sekunden in Führung. Auch die nachfolgenden Minuten bestimmten die Rolling Wanderers und brachten Schuß um Schuß auf das Tor von Dennis Berger. Doch der ehemalige Nationaltorwart entwickelte sich zu einer wahren Mauer und hielt seinen Kasten gemeinsam mit einer herausragenden Defensivleistung seiner Vorderleute bis zur Halbzeitpause sauber. Stattdessen drehten Dennis Sturm und Patrick Seifert kurz vor Ende des zweiten Viertels die Partie.

Mit Beginn des dritten schenkten sich die Mannschaften nichts mehr, verbissen wurde um jede Scheibe gekämpft. Germering zeigte zuerst seine Klasse und drehte das Ergebnis binnen einer Minute. Aber der ICK glich zum 3:3 aus. Doch noch vor der letzten Unterbrechung gingen die Rolling Wanderers erneut in Front. Die letzten zwölf Minuten sollten zum absoluten Krimi werden, auch wenn Marc Streicher nach nur 90 Sekunden auf 4:4 stellte. Nachdem Germering alles riskierte und den Torwart vom Feld nahm, traf Dennis Sturm zum Endstand. Durch den Erfolg steht der IC Königsbrunn erneut im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Dieses wird am kommenden Samstag, den 20. Juni, in bewährter Turnierform ausgetragen. Gastgeber sind die Erding Crowns, der weitere Gegner einmal mehr die Düsseldorf Gladiators. Um ins Finale einzuziehen, muss der ICK das Turnier auf Platz eins oder zwei beenden.

Der Spielplan: 15 Uhr: IC Königsbrunn – Düsseldorf, 17 Uhr: Erding – Verlierer Spiel 1, 19 Uhr: Erding – Sieger Spiel 1.

Passau und Erding zu Gast in Düsseldorf
Zwei Heimspiele für die Gladiators

Am Samstag finden im Eisstadion an der Brehmstraße die nächsten Heimspiele der Düsseldorf Gladiators in der Saison 2016 der Deutschen Inlinehockey-Liga (DIHL) statt....

Inlinehockey-Nationaltrainer und Eishockey-Pionier
Christian Müller: Vom Eigentor bis zum Nationaltrainer des Iran

Und wieder schallt dieses eine Wort durch die Halle. „Dobare!“, ruft Christian Müller. Ob das so korrekt geschrieben ist? Oder auch ausgesprochen? Da ist sich der 32...

Stiller Eishockey Center
Schlittschuhlaufen auf Berlins erster Synthetik-Eisfläche

Ende April 2016 wurde im Berliner-Stadtbezirk Treptow-Köpenick die erste Synthetik-Eisfläche Berlins offiziell eröffnet. Bis dahin war es ein langer und oft beschwer...

Auftakt in die IIHF-Inlinehockey-WM
Niederlagen gegen die USA und Kanada

Die DEB-Auswahl ist mit zwei Niederlagen in die IIHF-Inlinehockey-WM 2015 in Finnland gestartet. ...

DIHL-Finale: Erding bleibt Meister
IC Königsbrunn ist deutscher Inlinehockey-Vizemeister

Der IC Königsbrunn konnte am Freitagabend den Rückstand aus dem Hinspiel nicht aufholen. Erding bleibt nach einem 7:4-Erfolg neuer und alter Deutscher Inlinehockey-M...