Eishockey News

Fehlstart zum SaisonbeginnICK unterliegt Erding zweimal

Fehlstart zum SaisonbeginnFehlstart zum Saisonbeginn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das war nichts. Zum Auftakt der Saison 2015 zeigte der deutsche Meister, die Erding Crowns, dem letztjährigen Halbfinalisten IC Königsbrunn die Grenzen auf. Vor allem am Freitag war der ICK in allen Belangen unterlegen. Von der ersten Sekunde blieb es beim Versuch den läuferisch überlegenen Erdingern den Schneid abzukaufen. Entsprechende waren die beiden Treffer durch Dennis Sturm zum 1:2 und Andreas Farny zum 2:6 nichts anderes als Ergebniskorrektur.

Nicht einmal 48 Stunden nach der Pleite ergab sich in der Hydro-Tech eisarena die Chance zur Wiedergutmachung. Vor Spielbeginn übergab der 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn, Franz Feigl, Sportreferent Maximilian Wellner und Rolf-Peter Reinhardt, 1. Vorstand der BVE Königsbrunn, mit einer kurzen Ansprache den neuen IceCourt Inlinehockeyboden auch offiziell zur Nutzung frei. Die feierlichen Worte schienen beim ICK gefruchtet zu haben, denn das Team wirkte wie ausgewechselt. Verdientermaßen lagen die Brunnenstädter durch die beiden Freitagstorschützen Sturm und Farny nach dem ersten Viertel 2:0 in Front. Dann allerdings kam Erding, angeführt vom am Ende vierfachen Torschützen Daniel Krzizok, und drehte die Partie. Zwei weitere Tore von Sturm sowie ein Treffer von Neuzugang Fabio Carciola sorgten aber für die erneute Führung zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Partie wog hin und her und trotz des Erdinger 5:5 hatten die Zuschauer ein positives Gefühl – bis zwei individuelle Fehler die Partie zugunsten der Gäste entschieden. Trainer Andy Römer riskierte im weiteren Spielverlauf alles und nahm Torwart Markus Matula zugunsten eines weiteren Spielers vom Feld. Doch anstelle die Partie nochmals zu wenden, erzielte der Meister zwei weitere Tore zum Endstand.