Eishockey News

Cavaliers reisen zu den Erding CrownsLandshuter DIHL-Team will die ersten Punkte

Cavaliers reisen zu den Erding CrownsCavaliers reisen zu den Erding Crowns
Lesedauer: ca. 1 Minute

Doch auch wenn die Landshuter im Derby fast vor einer „Mission Impossible“ stehen, gibt man sich im Lager der Cavaliers um Spielertrainer Thomas „Birdy“ Vogl durchaus optimistisch. „Das Hinspiel hat gezeigt, dass Erding in Topbesetzung ein überragender Gegner ist. Mit unseren Neuzugängen und der Entwicklung aus den letzten Trainingseinheiten, sehe ich aber gute Chancen das Spiel offen zu gestalten“, meint Vogl.  Neben Neuzugang Fabio Pfohl, der gegen Germering ein starkes Debüt gab, konnten die Verantwortlichen mit Sebastian Busch noch einen weiteren alten Bekannten zurück an die Isar lotsen. Das EVL-Eigengewächs Sebastian Busch läuft in Erding erstmals für die Cavaliers auf. Busch lief in der vergangenen Saison an der Seite von Fabio Pfohl für die Füchse Duisburg auf und verbuchte in 28 Oberliga-Spielen 37 Scorerpunkte.

Des Weiteren können die Landshuter auch erstmals auf Stammtorhüter Vinzenz Hähnel, der nach langer Verletzungspause wieder durchstarten will, zurückgreifen.  Nicht mit von der Partie sind mit  mit Marc Schmidpeter und Daniel Möhle zwei wichtige Pfeiler des Teams. Fraglich sind derzeit noch die Einsätze von Alex Feistl und Max Hofbauer. Abzuwarten bleibt, ob die Erding Crowns erneut in Bestbesetzung an den Start gehen werden. Sollten die Oberbayern erneut mit Patrick Buzas und Marco Pfleger (beide Thomas Sabo Ice Tigers)  sowie KHL-Profi Felix Schütz aufwarten, erwartet die Truppe von Spielertrainer Thomas Vogl ein harter Kampf gegen einen hochkarätig besetzten Gegner.