Eishockey News

Russland und Schweden sind weiterhin im RennenWM kompakt: Viertelfinale in Paris

Torhüter Henrik Lundqvist und Anton Stralman freuen sich über den Einzug ins WM-Halbfinale. (Foto: dpa)Torhüter Henrik Lundqvist und Anton Stralman freuen sich über den Einzug ins WM-Halbfinale. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Russland – Tschechien 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

Russland sah in der Vorrunde lange Zeit wie ein sicherer Kandidat für die WM-Krone aus. Im Kampf um Platz eins in der Gruppe gab es dann gegen die USA im letzten Vorrundenspiel allerdings den ersten Dämpfer. Für Tschechien lief es hingegen nicht so einwandfrei. Nach der Vorrunde inklusive der zwei Niederlagen gegen Kanada und die Schweiz musste eine deutliche Leistungssteigerung her. Und so ging es in den ersten Spielabschnitt des Viertelfinales in Paris. Die Tschechen hatten einen bärenstarken Start in die Partie. Sie gingen mutig nach vorne und hatten die Führung spürbar auf der Kelle. Doch der Puck wollte einfach nicht rein. In der neunten Spielminute nutzte Russland seine Chance durch Dimitri Orlov zum 1:0. Orlov wurde mittig an der  blauen Linie angespielt, schnappte sich den Puck und netzte dann links knapp über den Schoner des Goalies ein. In der 14. Spielminute erhöhte Nikita Kucherov zum 2:0. Russland hatte das Spielgeschehen von da an gut in der Hand. Das zweite Drittel war dann eher ruhig und Russland spielte die Zeit souverän herunter. In der 54. Minute machte Artemi Panarin den Deckel drauf. Kucherov und Panarin fuhren einen Break. Nach einem wunderschönen Pass quer über das Eis war Panarin eiskalt und netzte in die kurze Ecke ein – 3:0.

Schweiz – Schweden 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)

Die Schweizer zeigten in der Gruppe B in Paris eine starke Performance und gingen insgesamt nur zweimal nach Overtime-Pleiten als Verlierer vom Platz. Die Tre Kronor zeigten sich ebenfalls in der Vorrunde von ihrer guten Seite. Fünf Duelle entschieden sie für sich. Mit William Nylander und Elias Lindholm besitzt die NHL-gespickte Mannschaft zudem ein ganz gefährliches WM-Duo. Schweden machte von Beginn an Druck und ging in der fünften Spielminute durch Nicklas Bäckström in Führung. Doch in der 13. Spielminute machte die Schweiz durch Gaëtan Haas dann den Ausgleich – 1:1. Die ersten 20 Minuten waren gespielt. Die Schweden waren dabei im ersten Drittel das bessere und aktivere Team. Doch durch den Ausgleich war wieder alles drin. In der 34. Spielminute dann die erneute Führung für Schweden durch William Nylander. Der junge Goalgetter erarbeitete sich den Puck an der Mittellinie und fuhr dann allen davon. Kurz vor dem Goalie führte er den Puck mit ganz viel Gefühl nach rechts und traf dann entgegen der Ausrichtung des Schlussmanns. Im Mittelabschnitt ging Schweden verdient in Führung. Im Schlussabschnitt machte Alexander Edler in der 44. Minute den entscheidenden Treffer. Edler baute an der Mittellinie auf, Lundqvist traf von rechts außen den Pfosten und Edler brachte den Rebound locker über die Linie – 1:3. Nach 60 Minuten zieht Schweden verdient ins Halbfinale ein. Über die komplette Zeit waren sie die torgefährlichere und reifere Mannschaft.

Dänemark und Deutschland stehen sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Herning gegenüber. (Foto: Roland Christ)
Spielplan der Eishockey-WM 2018 steht fest
Zum Auftakt gegen Dänemark

Dieser Auftakt hat es doch mal in sich: Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018, die von 4. bis zum 20. Mai 2018 in Kopenhagen und Herning stattfinden wird, trifft ...

Zum ersten Mal überhaupt wird die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auf Südkorea treffen. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)
Hoher Gewinn bei WM 2017 – neue Weltrangliste
WM 2018: Zum ersten Mal gegen Südkorea

Das wird ein absolutes Novum: Die International Icehockey Federation hat die Gruppeneinteilung für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 bekanntgegeben. Dabei wird di...

Dennis Seidenberg ist bester Verteidiger des Turniers
Schwedens Titel zeigt: Die WM hat an Stellenwert gewonnen

Als Henrik Lundqvist auch den vierten Penalty der Kanadier, geschossen von Mitch Marner, gehalten hatte, kam William Nylander angerauscht. Obwohl er mit sieben Toren...

Entscheidung im Penaltyschießen
Schweden ist Weltmeister

Spielt er oder spielt er nicht? Ausgerechnet der Einsatz von Schwedens Startorhüter Henrik Lundqvist war vor Beginn des Endspiels der Eishockey-Weltmeisterschaft 201...

Von links: Tony Hand im schottischen Kilt, Joe Sakic, Uwe Krupp, Teemu Selänne, Patrick Francheterre, Dieter Kalt und Saku Koivu. (Foto: dpa)
Mit besonderem Dank an seine Mutter
Uwe Krupp wurde in die IIHF Hall of Fame aufgenommen

Gegen Ende seiner Dankesrede konnte Uwe Krupp seine Tränen nicht mehr zurückhalten. „Meine Mutter hatte vier Jobs und hat es mir überhaupt erst ermöglicht, Eishockey...

Jubeln die Kanadier um Nate MacKinnon – oder stoppt der „King“ Henrik Lundqvist den Weltmeister und führt Schweden zum Titel? Die Entscheidung fällt am Sonntagabend. (Fotos: Roland Christ)
Kanada und Schweden stehen sich am Sonntagabend gegenüber
Ein verdienter Weltmeister – egal wer gewinnt

Jon Cooper ist der Trainer des Weltmeisters – mindestens bis Sonntagabend, wenn Kanada seinen Titel im Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln gegen Schwede...

Klarer Erfolg für das Drei-Kronen-Team
Schweden lässt Finnland keine Chance

Der Favorit hat sich im nordeuropäischen Duell erwartungsgemäß durchgesetzt. Durch ein 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) gegen Finnland zog Schweden ins Finale der Eishockey-Weltm...

Gespräche in Köln
Olympia-Teilnahme der NHL-Spieler noch nicht vom Tisch

Eine gute Nachricht: Bill Daly war in Köln – und er kam nicht als Tourist in die Domstadt. Der Deputy Commissioner der National Hockey League hat sich im Rahmen der ...

Ahornblätter stürmen im letzten Drittel ins Finale
Weltmeister Kanada dreht 0:2-Rückstand gegen Russland

Das Gipfeltreffen des Eishockeysports im Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft hätte kaum größer sein können. 27-facher Titelträger Russland gegen 26-facher Cha...

Organisatoren erwarten bis WM-Ende 678.000 Zuschauer
Nur in Tschechien kamen mehr

Die Zuschauerzahlen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris – vor allem jene in der Vorrunde – sorgten sowohl bei der International Hockey Federation a...

Zwei große Duelle im WM-Halbfinale am Samstag
Dennis Seidenberg tippt auf Schweden als Weltmeister

Es sind zwei Topduelle, die das Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln zu bieten hat. Russland gegen Kanada (15.15 Uhr) und Schweden gegen Finnland (19.1...