Eishockey News

Finnland und Kanada starten mit Siegen in die WMGruppe B – Paris

Kanada setzte sich gegen Tschechien durch. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Kanada setzte sich gegen Tschechien durch. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Finnland – Weißrussland 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)

Bei der ersten Begegnung in Paris standen sich heute Finnland und Weißrussland gegenüber. Gerade in Sachen Medaillen sollte man die Finnen durchaus auf der Rechnung haben. Zwei Mal wurden die Finnen insgesamt Weltmeister – zuletzt im Jahr 2011. 2014 und 2016 gab es Silber. Für Weißrussland sind die Medaillen noch in weiter Ferne. Für die Mannschaft von Trainer Dave Lewis wird es in dieser Gruppe hauptsächlich darum gehen, sich das letzte Ticket für das Viertelfinale zu greifen.  Doch dazu müssen Siege her.

Finnland startete gleich gut in die Partie und übernahm schon in den ersten Minuten die Führung. Weißrussland konnte eine Situation dicht vor dem Tor nicht klären. Im Nachgang passte Valtteri Filppula die Scheibe von der blauen Linie an den rechten Bullykreis, von wo Sebastian Aho zum 1:0 traf. In der sechsten Spielminute dann der nächste Treffer. Oskar Osala hatte nach einem unnötigen Puckverlust des Gegners viel Raum und bestrafte die Weißrussen sofort. Nach 20 Minuten lagen die Finnen erwartungsgemäß mit 2:0 vorne. Beide Mannschaften kamen engagiert aus der Kabine zurück, doch es dauerte seine Zeit, ehe das nächste Tor fiel. Erst kurz vor Ende des zweiten Spielabschnittes nutzen die Weißrussen die Passivität der Finnen und Yegor Sharangovich konnte in der 39. Spielminute das 2:1 machen. Im Schlussabschnitt wurde es noch einmal spannend. Andrei Kostitsyn und Roman Graborenko trieben den Puck nach vorne und spielten Evgeni Kovyrshin schön frei – 2:2. Es dauerte nur fünf Minuten, da hatte Finnland die passende Antwort parat. In der 50. Spielminute nutze die Mannschaft von Lauri Marjamäki dann die Überzahlsituation und brachte sich durch den Treffer von Veli-Matti Savinainen wieder in Führung. Nach 60 Minuten gingen die Finnen als knapper Sieger dieser Auftaktspartie hervor. Doch für den ersten Sieg in der Gruppe B mussten sie härter als gedacht arbeiten.

Tschechien – Kanada 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Wenn die kanadische Nationalmannschaft spielt ist eigentlich schon klar, wer die Favoritenrolle einnimmt – 26 WM-Titel und neun Olympia-Goldmedaillen sind eindeutig.  Nach den Siegen 2015 und 2016 könnten die Ahornblätter in diesem Jahr das Triple perfekt machen.  Doch auch die Tschechen haben einiges drauf: Sechs WM-Titel und einen Olympiasieg.

Und so starteten beide Mannschaften in diese Partie. In der siebten Spielminute nutzen dann die Kanadier jedoch ihre Chance. Mark Scheifele führte den Puck rechts hinter dem tschechischen Tor an der Bande entlang und legte die Scheibe genau rechtzeitig ab auf den heranrauschenden O‘Reilly – 0:1. Beide Mannschaften vergaben in der restlichen Zeit einen Haufen hochkarätiger Chancen. Und so ging es mit einer knappen Führung für Kanada in den zweiten Spielabschnitt. Mit 1:40 in Überzahl starteten die Kanadier gut ins zweite Drittel. In der 21. Minute nutze Mike Matheson direkt seine Chance: Matheson hielt aus der Distanz drauf und in der Mitte sprang Simmonds über die Scheibe. Mrazek bekam noch die Fanghand an den Puck, hatte aber ohne Sicht keine Chance – 0:2.  Kanada ging mit der Führung somit ins Schlussdrittel. Dort wurden in der 51. Spielminute die Mühe der Tschechen belohnt. Kovář bekam aus kurzer Distanz die Scheibe nicht über die Linie, doch am linken Pfosten stand Lukáš Radil perfekt – 1:2. Nur zwei Minuten baute Tyson Barrie die Führung der Kanadier weiter aus. In der 60. Minute war das Ding dann klar. Jeff Skinner machte den vierten Treffer der Ahornblätter. Am Ende gewannen die favorisierten Kanadier mit 4:1.

Dänemark und Deutschland stehen sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 in Herning gegenüber. (Foto: Roland Christ)
Spielplan der Eishockey-WM 2018 steht fest
Zum Auftakt gegen Dänemark

Dieser Auftakt hat es doch mal in sich: Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2018, die von 4. bis zum 20. Mai 2018 in Kopenhagen und Herning stattfinden wird, trifft ...

Zum ersten Mal überhaupt wird die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auf Südkorea treffen. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)
Hoher Gewinn bei WM 2017 – neue Weltrangliste
WM 2018: Zum ersten Mal gegen Südkorea

Das wird ein absolutes Novum: Die International Icehockey Federation hat die Gruppeneinteilung für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 bekanntgegeben. Dabei wird di...

Dennis Seidenberg ist bester Verteidiger des Turniers
Schwedens Titel zeigt: Die WM hat an Stellenwert gewonnen

Als Henrik Lundqvist auch den vierten Penalty der Kanadier, geschossen von Mitch Marner, gehalten hatte, kam William Nylander angerauscht. Obwohl er mit sieben Toren...

Entscheidung im Penaltyschießen
Schweden ist Weltmeister

Spielt er oder spielt er nicht? Ausgerechnet der Einsatz von Schwedens Startorhüter Henrik Lundqvist war vor Beginn des Endspiels der Eishockey-Weltmeisterschaft 201...

Von links: Tony Hand im schottischen Kilt, Joe Sakic, Uwe Krupp, Teemu Selänne, Patrick Francheterre, Dieter Kalt und Saku Koivu. (Foto: dpa)
Mit besonderem Dank an seine Mutter
Uwe Krupp wurde in die IIHF Hall of Fame aufgenommen

Gegen Ende seiner Dankesrede konnte Uwe Krupp seine Tränen nicht mehr zurückhalten. „Meine Mutter hatte vier Jobs und hat es mir überhaupt erst ermöglicht, Eishockey...

Jubeln die Kanadier um Nate MacKinnon – oder stoppt der „King“ Henrik Lundqvist den Weltmeister und führt Schweden zum Titel? Die Entscheidung fällt am Sonntagabend. (Fotos: Roland Christ)
Kanada und Schweden stehen sich am Sonntagabend gegenüber
Ein verdienter Weltmeister – egal wer gewinnt

Jon Cooper ist der Trainer des Weltmeisters – mindestens bis Sonntagabend, wenn Kanada seinen Titel im Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln gegen Schwede...

Klarer Erfolg für das Drei-Kronen-Team
Schweden lässt Finnland keine Chance

Der Favorit hat sich im nordeuropäischen Duell erwartungsgemäß durchgesetzt. Durch ein 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) gegen Finnland zog Schweden ins Finale der Eishockey-Weltm...

Gespräche in Köln
Olympia-Teilnahme der NHL-Spieler noch nicht vom Tisch

Eine gute Nachricht: Bill Daly war in Köln – und er kam nicht als Tourist in die Domstadt. Der Deputy Commissioner der National Hockey League hat sich im Rahmen der ...

Ahornblätter stürmen im letzten Drittel ins Finale
Weltmeister Kanada dreht 0:2-Rückstand gegen Russland

Das Gipfeltreffen des Eishockeysports im Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft hätte kaum größer sein können. 27-facher Titelträger Russland gegen 26-facher Cha...

Organisatoren erwarten bis WM-Ende 678.000 Zuschauer
Nur in Tschechien kamen mehr

Die Zuschauerzahlen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris – vor allem jene in der Vorrunde – sorgten sowohl bei der International Hockey Federation a...