Verletzungspech bei den Löwen Frankfurt

von Hockeyweb, Mittwoch 3. Januar 2018, Lesedauer: ca. 1 Minute

Torhüter Hannibal Weitzmann ist einer von vier Ausfällen bei den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)

​Das neue Jahr beginnt nicht gut für den Titelverteidiger in der DEL2. Denn gleich Ausfälle haben die Löwen Frankfurt zu verzeichnen, ehe heute Abend um 20 Uhr das erste Spiel im neuen Jahr bei den Heilbronner Falken ansteht.

Vor allem bei den Goalies schlägt erneut das Verletzungspech zu: Hannibal Weitzmann fällt mit einer nicht näher benannten „Unterkörperverletzung“ vermutlich noch zwei Wochen aus. Noch schlimmer erwischt hat es Florian Proske, der aufgrund einer Adduktorenverletzung voraussichtlich acht Wochen pausieren muss. Außerdem müssen die Löwen auf die Einsätze von Eric Valentin („Unterkörperverletzung“, rund zwei Wochen) und des noch erkrankten Nils Liesegang verzichten.

Bereits am Freitag steht das nächste Spiel auf dem Programm: Um 19.30 Uhr geht es in der heimischen Eissporthalle Frankfurt gegen die Eispiraten Crimmitschau. Am kommenden Sonntag reisen die Löwen Frankfurt zum SC Riessersee (Spielbeginn 17 Uhr).

Diese Seite nutzt Cookies.