Eishockey News

Toni Krinner stirbt im Alter von nur 49 JahrenTrauer um Eishockey-Trainer

Toni Krinner starb im Alter von nur 49 Jahren. (Foto: dpa)Toni Krinner starb im Alter von nur 49 Jahren. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In ihrer Mitteilung schreiben die Towerstars, deren Trainer Toni Krinner bis zuletzt war: „Die Towerstars sind fassungslos und bestürzt über die Nachricht, dass ihr Trainer Toni Krinner am Donnerstagmorgen im Alter von nur 49 Jahren verstorben ist. Die gesamte Eishockeyfamilie in Deutschland verliert in ihm nicht nur einen Trainer mit gelebter Eishockeyphilosophie, sondern auch guten Freund. Wir sind in dieser Zeit mit den Gedanken bei der Familie und Angehörigen.“

Toni Krinner wurde am 14. Juni 1967 geboren und spielte für seinen Heimatverein EC Bad Tölz in der 2. Bundesliga. Es folgten Stationen in Frankfurt, Riessersee, Bayreuth und Preussen Berlin, ehe er sich dem Augsburger EV anschloss, mit dem er sich für die 1994 gegründete Deutsche Eishockey-Liga qualifizierte. Mit den Kassel Huskies wurde er 1997 deutscher Vizemeister. Weitere Stationen waren Hannover, Heilbronn und Braunlage.

Im Anschluss an seine Spielerlaufbahn stieg er ins Trainergeschäft ein, zunächst in Ulm, dann in Essen. Im Jahr 2007 führte er die Grizzly Adams Wolfsburg in die DEL. Danach folgten Trainerstationen bei den Hannover Scorpions, beim SC Riessersee, EV Landshut, ESV Kaufbeuren und zuletzt bei den Ravensburg Towerstars. Im Dezember 2015 trat er in Landshut als Trainer zurück, als er von seiner Erkrankung erfuhr. Dennoch kehrte er an die Bande zurück, arbeitete für den Sport, den er liebte, ehe er am 2. März 2017 seiner Krankheit erlag.