Noch ein Auswärtssieg: SC Riessersee gleicht das DEL2-Finale ausGarmisch dreht 0:2-Rückstand gegen die Bietigheim Steelers

SCR-Spieler Michael Rimbeck (links) behauptet die Scheibe gegen Benjamin Zientek. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)SCR-Spieler Michael Rimbeck (links) behauptet die Scheibe gegen Benjamin Zientek. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Norman Hauner (9.) und Shawn Weller (11., Überzahl) sorgten fix für gute Laune im Ellental. Doch die Gäste schlugen vor 3638 Zuschauern noch im ersten Drittel zurück und sorgten durch Andreas Driendl im Powerplay für den Anschlusstreffer. Den Grundstein für den Erfolg legten die Gäste im zweiten Drittel: Lubor Dibelka glich bereits nach gut zwei Minuten aus, ehe Driendl und Florian Vollmer mit einem Doppelschlag innerhalb von 22 Sekunden die Partie zum 4:2 drehten (32.). Noch war das Spiel aber nicht gelaufen: Bietigheim verkürzte in der 48. Minute durch Benjamin Zientek – da war noch viel Zeit übrig. Doch Garmisch brachte den Sieg über die Zeit. Zwölf Sekunden vor dem Ende traf Stephan Wilhelm ins leere Bietigheimer Tor.

Am Dienstag geht es um 20 Uhr mit dem dritten Spiel in Garmisch weiter.