Eishockey News

Mychal Monteith ist Neuzugang Nummer vier beim ESVKDeutsch-Amerikaner kommt aus Deggendorf

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für den Oberligisten konnte der 1,75 Meter große und 79 Kilogramm schwere Rechtsschütze in 46 Hauptrundenspielen 31 Punkte (3 Tore, 28 Vorlagen) verbuchen. In vier Play-off-Spielen gegen den EC Peiting kamen dann nochmals sechs Punkte (1 Tor, 5 Vorlagen) hinzu.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl zum Neuzugang in der Verteidigung: „Mychal Monteith hat an der Mercyhurt Universität eine sehrt gute Eishockey Ausbildung genossen und ist mit 25 Jahren bestimmt noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Dazu hat er in seiner ersten Profi-Station beim Deggendorfer SC gleich mit guten und beständigen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Dabei hat er natürlich bei dem einen oder anderen DEL2-Club das Interesse geweckt, umso schöner ist es, dass wir ihn von uns überzeugen konnten und er dann unbedingt nach Kaufbeuren kommen wollte.“

Beim ESVK wird Mychal Monteith in Zukunft das rot-gelbe Trikot mit der Rückennummer 58 tragen und ist dabei schon voller Vorfreude auf seine Zeit beim ESVK: „Ich war ehrlich gesagt sehr aufgeregt als ich das Angebot vom ESVK bekommen habe. Danach habe ich mich bei Freunden und Bekannten nochmals genauer informiert und alle sagten mir, dass Manager Michael Kreitl, Trainer Andreas Brockmann und die der ganze Club erstklassig sind. Die Mannschaft hatte ja auch eine sehr starke letzte Saison und es ist für mich einfach toll, dass ich in der Lage bin, zu einem erfolgreichen Club zu wechseln, der in einer höheren Liga spielt. Das alles hat die Entscheidung nach Kaufbeuren zu kommen sehr leicht gemacht. Nicht zu vergessen ist dabei natürlich auch das neue Eisstadion, auf das ich schon sehr gespannt bin. Mein Ziel ist es hart zu arbeiten sowie mich dabei stetig zu verbessern und dabei natürlich auch der Mannschat helfen zu können, wieder eine gute Saison zu spielen.“

(Foto: dpa)
Overtime-Erfolg gegen die Ravensburg Towerstars
Dresdner Eislöwen siegen nach 0:3-Rückstand

​Am Mittwochabend stand ein Spiel ni der DEL2 auf dem Plan. Dabei gewannen die Dresdner Eislöwen mit 5:4 (0:2, 3:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung. ...

U20 Future Challenge
Erfolgreicher Abschluss für U20-Nationalmannschaft in Bad Tölz

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft gewinnt auch das dritte und letzte Spiel der U20 Future Challenge in Bad Tölz mit 4:3 (1:0, 2:2, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen ...

Anthony Luciani spielt künftig für Bayreuth. (Foto: A.Vögel/Bayreuth Tigers)
Transferaktivitäten noch nicht abgeschlossen
Bayreuth Tigers holen Kanadier Anthony Luciani

Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben den kanadischen Außenstürmer Anthony Luciani unter Vertrag genommen. ...

Tim Schüle von den Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Verteidiger Tim Schüle von den Löwen Frankfurt im Gespräch
„Wir mussten einfach wieder besser spielen“

​Die Länderspielpause war für die Löwen Frankfurt oft durchaus Gift. Nach dieser verloren die Frankfurter seit ihrer Teilnahme an der DEL2 immer ihre direkt darauffo...

Dusan Frosch gönnte sich ein Getränk auf der Strafbank. Der Teufel musste eine Disziplinarstrafe absitzen. (Foto: Michael Sender)
Ein Hingucker war es nicht
EC Bad Nauheim holt drei Punkte dank Arbeitssieg

Natürlich ist Eishockey die schönste Sportart der Welt. Aber nicht jedes Eishockeyspiel ist gleich schön. Am Sonntagabend spielte der EC Bad Nauheim gegen den ESV Ka...

Torhüter Mirko Pantkowski von den Kassel Huskies blieb erstmals in dieser Saison ohne Gegentor. (Foto: dpa/picture alliance)
DEL2 kompakt
Gästeteams ohne Punktgewinn – Mirko Pantkowski feiert Shutout

Wie bereits am Freitag setzten sich auch heute, am 18. Spieltag der DEL 2 Hauptrunde, alle Heimmannschaften durch – nicht ein einziger Punkt verließ die heimischen S...