Kassel Huskies beginnen mit Vater und Sohn in Starting SixEhrung: Sven Valenti bei der DEL2 nachlizenziert

Sven Valenti (rechts) trägt noch einmal das Trikot der Kassel Huskies. (Foto: dpa/picture alliance)Sven Valenti (rechts) trägt noch einmal das Trikot der Kassel Huskies. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 42-Jährige wurde von den Huskies für seinen Ehrentag bei der DEL2 nachlizenziert. Noch vor zwei Jahren sagte Sven Valenti über sich und seinen Sohn Yannik am FFH-Mikrofon: „Schade, dass wir es nicht mehr geschafft haben, einmal gemeinsam für die Huskies auf dem Eis zu stehen“. Am Freitagabend wird diese Vater-Sohn-Kombination am „Valenti-Ehrentag“ nun doch noch auf dem Eis ermöglicht. Bereits um 17.30 Uhr steht Sven Valenti für eine Autogrammstunde in der Champions Bar parat. In den folgenden 60 Minuten werden am gleichen Ort, wie bereits zur ersten Ehrenbanner-Zeremonie, die Getränke für Fans im Rahmen einer Happy Hour zu reduzierten Preisen angeboten. Ab 18.30 Uhr folgt der Gang des 42-Jährigen in die Huskies-Kabine, wo er sich auf dem Platz von seinem jahrelangen Weggefährten Manuel Klinge, dem aktuell verletzten Kapitän, auf das Spiel vorbereitet. Bei der Präsentation der Starting Six folgt der letzte Auftritt der Nummer 19 im Huskies-Trikot. Die Ehrung des künftigen Ehrenspielers findet nach dem ersten offiziellen Bully statt. Im Anschluss setzen die Huskies das offizielle DEL2-Spiel gegen den EHC Freiburg fort.