Justin Buzzeo verstärkt Angriff der Ravensburg TowerstarsNeuzugang aus Graz

Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan (links) und Trainer Jiri Ehrenberger (rechts) begrüßen Justin Buzzeo. (Foto: Ravensburg Towerstars)Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan (links) und Trainer Jiri Ehrenberger (rechts) begrüßen Justin Buzzeo. (Foto: Ravensburg Towerstars)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Graz war die erste Station des kanadischen Stürmers in Europa, zuvor spielte er bei den Atlanta Gladiators sowie Orlando Solar Bears in der ECHL. Vor allem in der Saison 2016/17 machte er mit 22 Toren und 44 Beihilfen auf sich auf aufmerksam. In seiner Collegezeit spielte er vier Jahre für die Ferris University in Michigan.

„Justin hat Spielübersicht und ist auch läuferisch ein guter Spieler“, sagt Towerstars-Trainer Jiri Ehrenberger zu seinem Neuzugang. „Wir hatten im bisherigen Spielverlauf wahrlich nicht viele Spiele, in denen wir alle vier Kontingentspieler zur Verfügung hatten. Justin Buzzeo wird uns jetzt neue Flexibilität geben“, ergänzte der Coach. Positiv fällt beim neuen Stürmer auch ins Gewicht, dass er direkt aus dem Spielbetrieb kommt und auch Erfahrungen auf großer Eisfläche gesammelt hat. 

Für Towerstars-Geschäftsführer Rainer Schan war die Verpflichtung auch aus kurzfristiger Sicht ein wichtiger Schritt. „Da wir bei Jakub Svoboda und Adam Lapsansky die weitere Ausfalldauer nicht abschätzen können und in den nächsten Wochen äußerst wichtige Spiele anstehen, mussten wir jetzt natürlich handeln. Wir sind froh, dass es mit Justin geklappt hat“, betont Rainer Schan. 

Justin Buzzeo wird  mit der Nummer 37 beim Spiel gegen die Heilbronner Falken erstmals für seinen neuen Club auflaufen.