Eishockey News

ESV Kaufbeuren sorgt für Lausitzer GruselDEL2 kompakt

Siebenfacher Jubel beim ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)Siebenfacher Jubel beim ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

ESV Kaufbeuren – Lausitzer Füchse 7:1 (2:0, 3:0, 2:1)

Einen Tag zum Gruseln erwischten die Lausitzer Füchse an Halloween. Das Team aus Weißwasser lag bereits mit 0:7 hinten, ehe Steven Bär 39 Sekunden vor Ende den Ehrentreffer erzielte und so ESVK-Goalie Stefan Vajs den Shutout vermasselte.  Joe Lewis brachte sein Team im ersten Drittel mit zwei Toren in Führung; später trafen auch Daniel Oppolzer und Max Schmidle doppelt, ehe Charlie Sarault der siebte Streich gelang. Weißwassers Jakub Kania kassierte in der 24. Minute eine Spieldauerstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich.

Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken 6:3 (1:1, 2:2, 3:0)

Bis zur 50. Minute waren die Falken im Spiel, ehe Ravensburg entscheidend davonzog. Robin Just, der schon das 1:0 per Penalty markierte hatte, traf zum 4:3 und 5:3, ehe Arturs Kruminsch den Schlusspunkt setzte. Außerdem waren Jakub Svoboda und Daniel Schwamberger erfolgreich. Die Tore der Falken, die zwischenzeitlich mit 3:2 führten, erzielten Kevin Lavallée, Richard Gelke und Brandon Alderson. Mit Spielende kassierten Kilien Keller (Towerstars) und Richard Gelke (Falken) jeweils fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe für eine tatkräftige Auseinandersetzung.

EHC Freiburg – SC Riessersee 4:5 (1:0, 1:1, 2:3, 0:1) n.P.

Die Breisgauer führten nach Toren von Christian Billich (2; davon ein Tor per Penalty), Jannik Herm und Nikolas Linsenmaier bei Gegentreffern von Jared Gomes und Mattias Beck schon mit 4:2, ehe sich Garmisch doch noch den Sieg holte: Lubor Dibelka brachte sein Team in der 51. Minute heran, ehe der SCR durch Gomes und mit einem sechsten Feldspieler auf dem Eis zum Ausgleich kam (60.). Gomes entschied schließlich auch das Penaltyschießen zugunsten der Gäste. Bitter für Freiburg: 33 Sekunden vor Ende der Overtime vergaben die Hausherren einen Strafschuss.