David Kuchejda wechselt zu den Bayreuth TigersTschechischer Außenstürmer kommt aus Budweis

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach langer Suche wurde man also genau auf der offenen Position fündig und der in Opava geborene ehemalige tschechische Nachwuchsnationalspieler passt auch sonst sehr gut ins gestellte Anforderungsprofil der Tigers.

Über den Nachwuchs in Havirov und Budweis spielte er auch zwei Jahre erfolgreich in der kanadischen OHL in Sault Ste. Marie. Dort wurde er auch 2005 an 202. Stelle von NHL-Club Chicago Blackhawks gedraftet. Den Sprung in die stärkste Liga der Welt nahm er aber nie in Angriff, sondern kehrte wieder zurück zu seinem Stammverein nach Budweis. Als jahrelanger Bestandteil des Erstligakaders mit einigen kurzen Ausleihgeschäften bzw. nach dem Abstieg seit 2013 jetzt im dortigen Spitzenteam der zweiten tschechischen Liga sucht er nun erstmals auch im Herrenbereich eine neue Herausforderung außerhalb Tschechiens.

„Nach unseren Informationen ist David ein kampf- und laufstarker Zwei-Wege-Stürmer, der damit sehr gut in unsere Mannschaft passt“, erklärt die sportliche Leitung der Wagnerstädter dazu. „Er ist auch sehr robust und geht gerne in den Slot für die harte Arbeit direkt vor dem Tor, was auch ein Kriterium für uns war“, fügen sie noch an.

Mit schon mehreren osteuropäisch geprägten Spielern im Team, dürfte es auch kaum Anpassungsschwierigkeiten geben und wenn alle Modalitäten wie geplant klappen, soll er zum kommenden Wochenende erstmals für die Tigers auflaufen. „Heute ist er in Bayreuth angekommen, ab Dienstag stehen dann ein paar Trainingseinheiten zum Eingewöhnen auf dem Programm und Freitag zum Spiel in Freiburg der erste Einsatz - das ist unsere geplante Marschrichtung für ihn“, freut sich Teammanager Dietmar Habnitt, die aufreibende und sehr wechselhafte, schwierige Suche zum Abschluss gebracht zu haben.

Noch haben nicht alle Gläubiger dem Schuldenschnitt zugestimmt
SC Riessersee hofft weiter auf eine DEL2-Teilnahme

​In einer Mitteilung informiert der SC Riessersee über den Stand der Dinge. Noch hoffen die Garmischer auf eine DEL2-Teilnahme. Ein Schuldenschnitt ist auf dem Weg g...

Zuletzt beim ERC Ingolstadt tätig
Neville Rautert wird Sportdirektor beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC macht wieder einen Schritt auf dem Weg zu mehr Professionalität und neue Strukturen, die für die anstehenden Aufgaben in der DEL2 ausgelegt sind...

Sender trifft Christof Kreutzer – Das Hockeyweb-Sommergespräch, Teil II
„Eishockey muss kommerzieller werden“

​Wir sitzen am Teichhaus in Bad Nauheim. Christof Kreutzer bestellt einen Cappuccino, ich nehme schwarzen Kaffee. Heiße Getränke an einem heißen Tag. Der Kurpark zei...

Ex-Nationalspieler spielte zuletzt für die Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski kommt zu den Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt konnten sich eine weitere Verstärkung für die kommende Saison sichern. Eduard Lewandowski kommt nach zuletzt drei Jahren bei der Düsseldorfer EG...

Der doppelte Eisenmenger
Max folgt Bruder Magnus zu den Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben sich die Dienste eines weiteren jungen Spielers gesichert. Maximilian Eisenmenger wird die Offensive der Frankfurter verstärken. Der 19-Jä...