Eishockey News

Dank eines bärenstarken Stefan Vajs gelingt den Jokern ein perfektes erstes WochenendeESV Kaufbeuren

Dank eines bärenstarken Stefan Vajs gelingt den Jokern ein perfektes erstes WochenendeDank eines bärenstarken Stefan Vajs gelingt den Jokern ein perfektes erstes Wochenende
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Beginn gehörte den Dresdnern, die begünstigt durch zwei Strafzeiten, mehr Spielanteile, aber nicht unbedingt zwingende Chance für sich verbuchen konnten. Bei numerischer Gleichheit neutralisierten sich die Teams auf einem hohen Niveau. Das erste Powerplay des ESVK war sehr ansehnlich, doch leider nicht von Erfolg gekrönt, da Carl Hudson gleich zweimal knapp scheiterte. In der 15. Minute die Führung für die Joker, nachdem sich Luke Oakley hinter dem Tor der Gäste prima durchsetzen und im Anschluss Hans Detsch in Szene setzen konnte. Das 18-jährige Eigengewächs vollstreckte aus dem Getümmel zum nicht unverdienten 1:0. Das Spiel wurde nun intensiver und nach einer vergeben Chance der Dresdner testete Carl Hudson das Aluminium des Gästegehäuses.

Das zweite Drittel war keine 18 Sekunden alt, als Carsten Gosdeck von der blauen Linie abzog, einen Jokerschlittschuh traf und der Puck von dort aus unhaltbar zum 1:1 über die Linie rutschte. Der ESVK ließ sich von der kalten Dusche allerdings nicht beirren und kam seinerseits zu guten Möglichkeiten, wobei die Mannen von Ken Latta zweimal vor dem leeren Tor stehend die Scheibe nicht unterbringen konnten.  Nachdem Dominic Krabbat in der 31. Minute den Pfosten anvisiert hatte scheiterten Minuten später die Gäste an der Latte des Joker-Gehäuses. Im Gegenzug setzte sich Louke Oakley mit einem tollen Move gegen einen Dresdner Verteidiger durch und hatte zusätzlich das Auge für den freistehende Christof Assner, der in der 34. Minute die neuerliche Führung für die Hausherren erzielen konnte. Davon hingegen ließen sich die Dresdner nicht beeindrucken, wobei die Gäste nicht den Killerinstinkt der Joker an den Tag legten oder an Stefan Vajs scheiterten, der in der 36. Minute alle Beteiligten ungläubig schauen ließ, als er einen eigentlich unhaltbaren Schlenzer auf der Stockhandseite mit einem unglaublichen Reflex parieren konnte. Auch in der folgenden Unterzahl stand der Kaufbeurer Goalie im Vordergrund und rettete seinem Team die Führung in die zweite Pause.

Der letzte Abschnitt verlief in den ersten Minuten weiterhin auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. In der 51. Minute wurde Louke Oakley regelwidrig von André Huebscher gestoppt, was Schiedsrichter Aumüller mit einem Penalty sanktionierte. Sieger im Duell Oakley gegen Briggs blieb der Gästegoalie. Je näher das Spielende rückte, desto wütender wurden nun die Angriffe der Eislöwen. Aber auch eine Auszeit sowie die Herausnahme des Goalies 80 Sekunden vor Schluss sollte den Dresdnern nicht mehr helfen. Mit einer gehörigen Portion Glück, toller Moral, absolutem Willen und einem bärenstark parierender Stefan Vajs brachten die Joker das Ergebnis über die Zeit und verbringen nun die kommenden Tage verlustpunktfrei auf Platz zwei der Bundesligatabelle.

Jiri Ehrenberger hat seinen Vertrag verlängert. (Foto: Ravensburg Towerstars)
„Zufrieden mit der Arbeit“
Ravensburg Towerstars verlängern mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Die Ravensburg Towerstars haben zum Höhepunkt der laufenden Saison einen wichtigen Grundstein für die nächste Spielzeit gelegt. Der Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenbe...

Lukas Zib spielt nun für die Wölfe. (Foto: EHC Freiburg)
Saisonende für Mark Mancari
EHC Freiburg verpflichtet Lukas Zib

​Der EHC Freiburg reagiert auf den langfristigen Ausfall von Mark Mancari und nimmt den tschechischen Routinier Lukas Zib unter Vertrag. ...

(Foto: dpa)
Neuzugang aus Braunlage
Dresdner Eislöwen verpflichten Thomas Schmid

​Die Dresdner Eislöwen haben ihren Kader erweitert und bis zum Saisonende Thomas Schmid unter Vertrag genommen. Der 23-jährige Verteidiger wechselt vom Oberligisten ...

Sami Blomqvist traf viermal für den ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)
DEL2 kompakt
Bietigheim Steelers gehen gegen Kaufbeuren baden

Der Spitzenreiter aus Bietigheim kassierte eine 0:7-Pleite gegen den ESV Kaufbeuren. Doch auch die Verfolger SC Riessersee und Löwen Frankfurt mussten Niederlagen hi...

(Foto: dpa)
IIHF-Sperre trifft die Kassel Huskies
Sam Povorozniouk muss zunächst passen

​Die Kassel Huskies müssen am Wochenende auf Neuzugang Sam Povorozniouk verzichten. Dies verkündete Trainer Rico Rossi am Donnerstagabend zum Ende des ersten Huskies...

Jozef Potac traf zum Ausgleich für die Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)
DEL2 kompakt
Bayreuth besiegt Bietigheim im Penaltyschießen

Die laufende DEL2-Hauptrunde neigt sich dem Ende entgegen. Nach den heutigen Begegnungen stehen nur noch fünf Spieltage auf dem Programm. Während Frankfurt, Bad Nauh...

Die Bietigheim Steelers spielten im Valentinstag-Trikot gegen die Lausitzer Füchse - am Ende teilten sich beide Teams passenderweise die Punkte, zwei gingen aber an den Spitzenreiter. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
DEL2 kompakt
Bietigheim schlägt Weißwasser im Penaltyschießen

Nach den zwei Spieltagen vom vergangenen Wochenende ging es für zwölf der 14 DEL2-Teams bereits am heutigen Abend weiter. Während Bad Tölz, Heilbronn und der SC Ries...

Neu bei den Schlittenhunden: Sam Povorozniouk. (Foto: Kassel Huskies)
US-Amerikaner kommt aus Finnland
Sam Povorozniouk verstärkt die Kassel Huskies

​Die Kassel Huskies verpflichten Sam Povorozniouk vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport. Der 23-jährige Offensivspieler ist bereits in Kassel eingetroffen und wir...

Maximilian Franzreb, der Torhüter der Lausitzer Füchse, blieb ohne Gegentor. (Foto: dpa/picture alliance)
DEL2 kompakt
ESV Kaufbeuren und SC Riessersee punkten auswärts

Am 45. Spieltag der DEL2-Hauptrunde waren wieder sieben spannende Partien angesetzt, fünf davon konnten die Heimteams für sich entscheiden, über einen Auswärtssieg f...

Justin Kirsch drehte das Spiel für die Heilbronner Falken. (Foto: dpa/picture alliance)
DEL2 kompakt
Top-Teams setzen sich durch – Heilbronn gewinnt „Spiel um Platz 10“

Die Top-5-Teams der DEL2 haben am Freitagabend zugelangt – die Favoriten der Liga haben ihre Spiele gewonnen, auch wenn es teilweise knapp war. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!