Bayreuth: Martins Raitums kommtDer lettische Nationaltorwart ersetzt den verletzten Tomas Vosvrda

Martins Raitums spielt zum ersten Mal bei einem deutschen Klub. (picture alliance/dpa)Martins Raitums spielt zum ersten Mal bei einem deutschen Klub. (picture alliance/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der Verletzung von Stammgoalie Tomas Vosvrda waren die Verantwortlichen der Bayreuth Tigers intensiv auf der Suche, um die angespannte Situation auf dieser im Eishockey so wichtigen Position zu entzerren. Friedrich Hartung genießt dabei das volle Vertrauen der sportlichen Leitung, kann und soll aber nicht die alleinige Verantwortung tragen. Nun ist es gelungen, einen weiteren Torhüter unter Vertrag zu nehmen: Der Lette Martins Raitums erhält einen Vertrag für die kommenden vier Wochen. Zuletzt in Polen aktiv kommt der Linksfänger in den nächsten Tagen nach Bayreuth. Wenn alle Formalitäten sowie die Lizenzierung fristgerecht abgewickelt werden, könnte Raitums am kommenden Dienstag zum Heimspiel gegen Kassel erstmals für die Tigers auflaufen. Nach Stationen in Kasachstan, seiner Heimat Lettland, Nordamerika, Österreich und zuletzt eben Polen wird der 32-Jährige erstmals in Deutschland spielen. „Wir wollten uns damit auf dieser wichtigen Position absichern. Tomas Vosvrda hat so die nötige Zeit, um seine Verletzung vollständig auszukurieren, um dann wieder topfit aufs Eis zurückkehren zu können“, ordnet Teammanager Dietmar Habnitt die Verpflichtung ein.