Die Landshut Cannibals können weitere Vertragsverlängerung aus dem diesjährigen Meisterteam bekannt geben. Cody Thornton und Markus Welz werden auch in der kommenden Saison für die Dreihelmenstädter auf Torejagd gehen.

Als rechter Flügel überzeugte der 26-jährige Thornton nicht nur durch eine hervorragende Punkteausbeute von 23 Toren und 35 Assists aus 58 Spielen sondern begeisterte die Fans auch durch seine krachenden Checks, bei denen so manchem Gegner die Luft weg blieb. Der Kanadier geht damit bereits in seine dritte Saison bei den Cannibals und fühlt sich pudelwohl in der niederbayerischen Hauptstadt. Auch der gebürtige Ingolstädter Markus Welz, wird den Cannibals treu bleiben. Das Urgestein und Allroundtalent, das ja bekanntlich auch in der Abwehr eingesetzt werden kann, ist mittlerweile seine elfte Spielzeit ununterbrochen in Landshut und bringt eine enorme Erfahrung mit. Mit 36 Scorerpunkten in 54 Spielen zeigte er letzte Saison, wie wertvoll er für die Mannschaft ist. Beide Spieler haben einen entscheidenden Anteil an der Meisterschaft in der 2. Bundesliga geleistet. LES-Geschäftsführer Jürgen Rumrich zur Verlängerung der beiden Leistungsträger: „Die Mannschaft nimmt immer mehr Konturen an und wir sind weiter auf einem sehr guten Weg, die Meistermannschaft zusammenzuhalten. Wir wollen wieder ganz vorne mitspielen in der nächsten Saison.“

Hockeyweb am 29. Juni 2012 | Hockeyweb folgen auf : facebook · twitter · google+

Das könnte Sie auch interessieren

Foto: DieckmannKassel HuskiesHuskies kämpfen Spitzenreiter Bietigheim niederMit den Bietigheim Steelers empfingen die Huskies am heutigen Freitag Abend den unangefochtenen Spitzenreiter der laufenden DEL2-Saison. Während die Schlittenhunde lediglich auf die Langzeitverletzten Michael Christ und Daniel Kunce verzichten mussten, traten die Steelers deutlich geschwächter an. Neben Kapitän Adam Borzecki und Verteidiger Bastian Steingroß fehlten mit Robin Just und Justin Kelly zwei weitere Leistungsträger verletzt.DEL2 Play-Downs: ESV Kaufbeuren - Heilbronner Falken 5:4 n.V.Tim Richter erlöst den ESV Kaufbeuren in der 108. MinuteEs war 23:45 Uhr, die Stadionuhr zeigte 12:53 – im sechsten Drittel wohlgemerkt – da lagen sich Kaufbeurer Spieler auf dem Eis und die Fans auf den Rängen in der Armen. Gerade hatte Tim Richter das wohl längste Kaufbeurer Eishockeyspiel der Geschichte mit seinem Treffer zum 5:4 entschieden.
25 Jahre InterwettenEishockey-Wetten mit InterwettenExklusiv für Neukunden: 100 Euro Willkommensbonus und 10 Euro Wettgutschein.Foto: Imago/EibnerEVL Landshut EishockeyPatrick Jarrett stürmt auch weiterhin in LandshutEr geht auf dem Eis voran und jetzt auch bei seinem Vertrag! Center Patrick Jarrett hat als erster Spieler beim EVL Landshut Eishockey seinen Vertrag frühzeitig um gleich zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2017 verlängert. „The Boss“ hat sich somit langfristig an die Rot-Weißen gebunden! Foto: Hans-Jürgen ZieglerStarbulls RosenheimZweiter Sieg gegen Heilbronn innerhalb von fünf Tagen Die Starbulls Rosenheim haben weitere, wichtige drei Punkte im Kampf um die Playoffs eingefahren. Sie gewannen gegen die Heilbronner Falken mit 6:2 und stehen jetzt mit 62 Punkten auf Tabellenplatz sieben der DEL2.

Kommentare