Wieder auswärts: Ice Tigers gleichen aus – Adler Mannheim fast durchDEL-Play-offs kompakt

Die Thomas Sabo Ice Tigers gleichen in Köln aus - der vierte Auswärtssieg im vierten Spiel der Serie. (Foto: dpa/picture alliance)Die Thomas Sabo Ice Tigers gleichen in Köln aus - der vierte Auswärtssieg im vierten Spiel der Serie. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kölner Haie – Thomas Sabo Ice Tigers 2:3 (1:2, 1:0, 0:1)

Play-off-Stand: 2:2

Viertes Spiel der Serie, vierter Auswärtssieg. Und tatsächlich legten die Ice Tigers früh vor. Nach 108 Sekunden traf Dane Fox für die Gäste. Doch in der zwölften Minute gelang Philip Gogulla der Ausgleich in Überzahl. Und wieder waren die Franken zur Stelle. Noch im ersten Drittel besorgte Brandon Segal die zweite Gästeführung. Neun Sekunden vor der zweiten Pause traf Ryan Jones zum 2:2. Die Entscheidung fiel exakt acht Minuten vor dem Ende, als Leonhard Pföderl das 3:2 markierte. Danach verhielt sich Nürnberg geschickt und brachte den Sieg nach Hause.

Adler Mannheim – ERC Ingolstadt 5:3 (0:1, 3:2, 2:0)

Play-off-Stand: 3:1

Auch in Mannheim sah es zunächst nach einem Auswärtssieg aus. Denn die Panther lagen schon mit 2:0 und 3:1 vorne, nachdem – bei einem Gegentor Christoph Ullmann – David Elsner und zweimal Michael Collins für Ingolstadt getroffen hatten. Doch die Adler schlugen in den eineinhalb Minuten vor der zweiten Pause zurück und glichen durch David Wolf und Garrett Festerling aus. Im Schlussdrittel sorgten Thomas Larkin und Matthias Plachta für die Entscheidung.

Am Mittwoch (19.30 Uhr) stehen die vierten Spiele der Serien zwischen den Grizzlys Wolfsburg und den Eisbären Berlin sowie zwischen den Fischtown Pinguins Bremerhaven und dem EHC Red Bull München an.

Bis zu 20% Rabatt auf Sportbekleidung
Angebote bei SportScheck

Starke Outdoormarken reduziert
Rabatte bei Intersport

Verschenke Erlebnisse
Angebote bei Jochen Schweizer

BE FIT & STAY HEALTHY
Sale bei Fitsmart

Fernsehen für unterwegs
TV Spielfilm - 30 Tage kostenlos testen