Eishockey News

Straubing wird kurzfristig Heimat der deutschen EishockeytalenteDEL Future Camp

(Foto: EHC Straubing)(Foto: EHC Straubing)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese werden in diesem besonderen Lehrgang gesichtet und weiter ausgebildet. Betreut werden sie in dem vom Eishockeyausrüster Schanner unterstützten Camp von zahlreichen Jugendtrainern des DEB.

Im letzten Jahr war mit Kelly Reed auch ein Coach mit dabei, der extra aus Toronto eingeflogen wurde. Für dieses Jahr wurde das Konzept überarbeitet. Verschiedene Trainer bzw. Übungsleiter aus allen Teilen der Republik werden eine Woche in Straubing verbringen.

Untergebracht werden die jungen Cracks im Hotel Theresientor. Trainingsorte sind das Stadion am Pulverturm und die Turnhalle der Jakob-Sandtner-Realschule. So liegt das Hotel im Zentrum der Trainingsorte und die Nachwuchstalente haben keine langen Wege, sodass keine wertvolle Trainingszeit verloren geht.

Das Trainingsprogramm ist sehr intensiv. Zweimal am Tag geht es für die jungen Cracks aufs Eis. Zusätzlich stehen täglich zwei Athletikeinheiten und eine Einheit Theorie/Video an. Interessierte Fans sind jederzeit eingeladen, die Trainingseinheiten zu beobachten.

Die Verpflegung erhalten die Camp-Teilnehmer vom Wirtshaus Zum Geiss. Michaela Stöberl, die in ihrem Lokal bereits Angela Merkel und Nicolas Sarkozy bewirtete, freut sich darauf, durch eine spezielle und ausgewogene Küche die Kräfte der Jungs auffüllen zu dürfen. „Wir werden darauf achten, dass die zubereiteten Speisen nicht nur die gewohnte Qualität haben, sondern Nähr- und Ballaststoffe sowie einen hohen Eiweißgehalt enthalten, den die jungen Leistungssportler benötigen. Nachdem wir bereits zahlreiche DEL-Profis bewirtet haben, wissen wir, was die Cracks brauchen. Wir freuen uns auf die Mädels und Jungs und sind stolz, unseren Teil zum DEL-Future-Camp beizutragen. Vielleicht haben wir den ein oder anderen Spieler zu Gast, der in ein paar Jahren seinen Weg als Profi machen wird“, so Michaela Stöberl

Uli Liebsch, Koordinator für den Deutschen Eishockey-Nachwuchs in Kooperation mit der Deutschen Eishockey-Liga sagt: „Wir freuen uns sehr auf das Camp und wollen Straubing bereits jetzt für die gute Zusammenarbeit danken. Ich bin bereits sehr gespannt auf den Entwicklungsstand bei den jungen Cracks.“

„Die Förderung junger Talente ist eine wichtige Aufgabe. Nur so können wir auch in Zukunft hochklassigen Sport in Deutschland genießen. Ich bin mir sicher, dass sich der ausgewählte Eishockeynachwuchs unter der engagierten Betreuung des EHC Straubing in unserer Stadt wohlfühlen wird. Mein Dank gilt daher insbesondere der Vereinsführung, die diese Veranstaltung nach Straubing geholt hat“, erörtert der Oberbürgermeister der Stadt Straubing, Markus Pannermayr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Folge uns auf Facebook!