Claude Giroux - Foto: Dagmar Kielhorn

Beim gestrigen Spiel Eisbären Berlin gegen die Krefeld Pinguine fiel Claude Giroux mit einer Überdehnung der Halswirbelsäule nach einem Check gegen den Kopf beim Bully im zweiten Drittel verletzt aus und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Beobachtern zufolge bekam Giroux einen Check gegen den Kopf, der aber im Spiel ungeahndet blieb. Die Eisbären haben aber bei der DEL ein Ermittlungsverfahren beantragt und schicken das Video mit dieser Situation ein. Nach den Untersuchungen hatte Giroux zwar das Krankenhaus wieder verlassen, bekam aber Ruhe verordnet. Deshalb wird er im morgigen Spiel bei den Kölner Haien nicht antreten.

Teile diesen Artikel auf: Facebook Twitter Googleplus

HeimGast1X2
MünchenNürnberg 2.054.502.85wetten
IserlohnAugsburg 1.804.503.60wetten
KölnHamburg 2.254.502.70wetten
KrefeldIngolstadt 2.404.502.30wetten
SchwenningMannheim 3.304.501.90wetten
StraubingDüsseldorf 2.404.502.35wetten
WolfsburgBerlin 2.354.502.40wetten