Eishockey News

Louis-Marc Aubry bleibt bei den Eisbären BerlinVertragsverlängerung um ein Jahr

Bleibt in Berlin: Louis-Marc Aubry. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Bleibt in Berlin: Louis-Marc Aubry. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Louis hat sehr viel Energie in unsere Mannschaft gebracht“, sagt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Er hat einen Anteil daran, dass wir starke Playoffs spielen konnten und hat uns gezeigt, dass er Potential für einen starken DEL-Spieler besitzt.“

Louis-Marc Aubry freut sich über die Vertragsverlängerung: „Seit dem ersten Tag bei den Eisbären fühle ich mich wohl. Ich denke, mit dieser Organisation, diesem Team und diesen Fans im Rücken können wir in der kommenden Saison viel erreichen.“ Aubry hatte am 2. Februar 2017 bei den Eisbären unterschrieben und am 3. Februar 2017 sein erstes Spiel für die Berliner in Augsburg bestritten. Insgesamt kam der von den Detroit Red Wings gedraftete Angreifer auf 16 Partien in der DEL-Hauptrunde und den Playoffs mit vier Toren und sechs Vorlagen. Die Halbfinalserie gegen den EHC Red Bull München verpasste er aufgrund einer Knöchelverletzung.

Der aktuelle Eisbären-Kader für die Saison 2017/18:

Tor: Marvin Cüpper, Maximilian Franzreb.

Abwehr: Maximilian Adam, Kai Wissmann, Frank Hördler, Jonas Müller, Micki DuPont, Jens Baxmann, Constantin Braun.

Sturm: Nick Petersen, Charlie Jahnke, Vincent Hessler, Jamie MacQueen, Kyle Wilson, Barry Tallackson, André Rankel, Florian Busch, Darin Olver, Louis-Marc Aubry, Sven Ziegler, Daniel Fischbuch, Marcel Noebels.

Ohne Vertrag: Petri Vehanen, Charles Linglet, Laurin Braun.