Eishockey News

Köln erzwingt Spiel 7 – Nürnberg im HalbfinaleDEL kompakt

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nürnberg war vor allem in den ersten beiden Dritteln gegen die Iserlohn Roosters, die spielbestimmende Mannschaft. Völlig verdient gingen die Ice Tigers in der 19. Minute durch Leonhard Pföderl in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff legte Kurtis Foster nach (25.). Der Treffer von Leo Pföderl in der 33. Minute war dann schon quasi die Vorentscheidung. Zu klar war die Dominanz der Nürnberger. Das Lebenszeichen der Rossters kam direkt zu Beginn des dritten Drittels. Brooks Macek erzielt den Anschlusstreffer in der 43. Minute. Danach kommen die Roosters zu einigen Chancen. Macek kann sogar 26 Sekunden vor dem Ende noch auf 2:3 verkürzen. Doch der Kampf am Ende bleibt unbelohnt und die Roosters, vielleicht die Überraschung der Hauptrunde, verabschieden sich in die Sommerpause. Nürnberg zieht zum ersten Mal seit neun Jahren in das Halbfinale der DEL-Playoffs ein.

Die Kölner Haie werden ihren Sieg Gustaf Wesslau widmen. Der Schwede im Tor der Domstädter war einmal mehr überragend und besonders im zweiten Drittel der Schlüssel zum 5:1 Sieg der Haie gegen die Eisbären Berlin. Nach 61 Sekunden führten die Haie bereits mit 1:0. Berlin schlug erst in der 23. Minute durch Petr Pohl zurück. Die Berliner übernahmen anschließend die Kontrolle. Köln konnte sich kaum vom Druck der Eisbären befreien, die im zweiten Drittel auf 23 Schüsse kamen. Die Kölner hatten nur sieben Schüsse im zweiten Abschnitt. Doch Torsten Ankert stellte den Spielverlauf in der 38 Minute völlig auf den Kopf. Mit der 2:1 Führung ging es in die zweite Pause. 123 Sekunden dauerte es im letzten Drittel, da klingelte es erneut im Berliner Tor. Alex Sulzer brachte die Kölner mit 3:1 in Führung. Die Berliner erholten sich schnell und versuchten einen Weg zurück zu in das Spiel zu finden. In die Druckphase der Eisbären erzielte Johannes Salmonsson die 4:1 Führung. Die Eisbären standen unter Schock, das nutzte Philip Gogulla zum 5:1 Endstand.

Die Serie geht damit ein letztes Mal nach Berlin zurück, wo es im Spiel sieben um den letzten Halbfinalteilnehmer geht. Das siebte Spiel findet am Montag um 14:30 Uhr in der Berliner Mercedes Benz Arena statt.