Eishockey News

Iserlohn feuert Jari PasanenDEL-Schlusslicht sah sich zum Handeln gezwungen

Jari Pasanen steht nicht mehr an der Bande der Iserlohn Roosters. picture alliance/nordphotoJari Pasanen steht nicht mehr an der Bande der Iserlohn Roosters. picture alliance/nordphoto
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Iserlohn Roosters haben mit sofortiger Wirkung ihren Cheftrainer Jari Pasanen beurlaubt. Grund ist die aktuelle sportliche Situation der Mannschaft. ’Damit sprechen wir nicht den Tabellenplatz, sondern die ausbleibende taktische Weiterentwicklung des Teams an. Deshalb haben wir als Gesellschafter diese Entscheidung in Absprache mit Manager Karsten Mende getroffen“, erklärt Wolfgang Brück, Geschäftsführender Gesellschafter der Iserlohn Roosters GmbH.

Jari Pasanen hat die Iserlohn Roosters in der Saison 2013/2014 übernommen und den Club drei Mal in Folge in die Play-offs der Deutschen Eishockey Liga geführt. ’Wir danken Jari für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren, seine Professionalität und sein Engagement. Er wird auch in Zukunft in einer Reihe mit den erfolgreichen Coaches und Spielern unseres Clubs genannt werden,“ so Manager Karsten Mende.

Vorerst wird der bisherige Co-Trainer Jamie Bartman das Training am Seilersee leiten. Die Roosters führen derzeit Gespräche mit möglichen Kandidaten für die Cheftrainer-Position.