Foto: Dagmar Kielhorn

Diese Tests sind Vorsichtsmaßnahmen, auf die sich Eisbären-Manager Peter John Lee mit Girouxeinigte, um eine schwerere Verletzung und deren Folgen auszuschließen. Giroux war nach demVorfall im Krefeld-Spiel nicht bewusstlos, der SCAT-Test (neuer Standard bei Verletzungen im Kopf- undNackenbereich) ergab keinen eindeutigen Befund. Giroux klagt aber weiterhin über Unwohlsein.

Die Eisbären haben die Einstellung des Verfahrens durch den Disziplinarausschuss mitUnverständnis zur Kenntnis genommen. „Die Köpfe der Spieler müssen mehr geschützt werden. Ichbin mir nicht sicher, ob alle Beteiligten wissen, was dafür notwendig ist. Ich hatte nach denbisherigen Entscheidungen der DEL ein anderes Urteil erwartet“, sagt Peter John Lee.

Hockeyweb.de - English News

Hockeyweb am 21. November 2012 | Hockeyweb folgen auf : facebook · twitter · google+

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fans der Krefeld Piunguine zeigten vor dem Seidenweberhaus Flagge - und auch später im Seidenweberhaus bei der Stadtratssitzung. Fans zeigen FlaggeTauziehen um den DEL-Standort Krefeld geht weiterAm Dienstagabend, 3. Februar, überreichten Vertreter der Pinguin Supporters sowie des Fan-Projektes der Vorsitzenden der Seidenweberhaus-GmbH, Eignerin beziehungsweise Verwalterin des König-Palastes, einen Aktenordner mit über 9.000 Unterschriften, die den Erhalt des DEL-Standorts Krefeld fordern. Die Hamburg Freezers bleiben durch den Sieg gegen die Straubing Tigers auf Kurs Richtung Heimrecht im Viertelfinale. (Foto: Andrea Höltig)DEL kompaktKampf um Play-offs im vollen GangDie Duelle um den Einzug in die Play-offs, die direkte Viertelfinal-Qualifikation und das Heimrecht spitzen sich zu. Derweil holte sich Tabellenführer Adler Mannheim den 100. Saisonpunkt. So lief es am Dienstagspieltag in der DEL.
Ab 5 Euro zum nächsten AuswärtsspielMit dem Bus kommst Du schneller und günstiger zum nächsten AuswärtsspielMit Flixbus kommst du in Deutschland von A bis Z. Die Anreise zum nächsten Auswärtsspiel wird damit kinderleicht. Einfach Klicken und Platz reservieren.Die Straubing Tigers verlassen mit einem Sieg gegen die Eisbären Berlin den letzten Tabellenrang der Deutschen Eishockey Liga - Foto: Heribert BöcklDEL kompaktSchwenninger Wild Wings übernehmen die „Rote Laterne"Der Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga: Die Straubing Tigers verlassen mit einem Sieg in letzter Sekunde den letzten Tabellenplatz - Zwei Derbies mit insgesamt 22 Toren!Harrison Reed verwandelt souverän seinen Penalty und lässt Felix Brückmann keine Chance. (Foto: Heribert Böckl)Straubing - Wolfsburg 3:2 n.P.Arbeitssieg für die Straubing TigersIn einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatten die Straubing Tigers nach dem 3:2 (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 1:0)-Sieg nach Penaltyschießen das bessere Ende gegenüber den Grizzly Adams Wolfsburg.

Kommentare