Auf Tomlinson folgt Brittig

Christian Brittig - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.deChristian Brittig - Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jeff Tomlinson war im Sommer 2010 nach Düsseldorf gewechselt. Die DEG war seine erste Station als Cheftrainer in der DEL. Tomlinson: „Ich hatte zwei tolle Jahre in dieser Stadt und bei diesem Club. Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Letztes Endes waren die doch etwas unsicheren sportlichen Perspektiven und die noch nicht gesicherte finanzielle Zukunft, insbesondere für die Saison 2013/14, ausschlaggebend für meinen Entschluss. Auf das bevorstehende Viertelfinale hat mein Weggang keinerlei Einfluss. Viele Spieler sind in einer ähnlichen Situation. Sie haben derzeit einen Lauf und spielen nicht für mich, sondern für die DEG. Sie wollen und werden Ingolstadt einen großen Kampf liefern. Bevor es auseinander geht, will dieses Team noch viel erreichen!“ Auch Co-Trainer Tray Tuomie verlässt die DEG.

Walter Köberle: „Diese Nachricht ist kein Schock für uns. Wir hätten es gerne gesehen, wenn Jeff bei uns geblieben wäre, aber wir können seine Beweggründe nachvollziehen. Er hat hier tolle Arbeit geleistet und wird die Saison mit der von ihm gewohnten Kompetenz und Leidenschaft zu Ende bringen. Wir waren seit einigen Wochen auf diesen Schritt vorbereitet und hatten immer eine Alternative in der Hinterhand. Die ist mit Christian Brittig nahezu ideal besetzt.“

Dreijahresvertrag für Christian Brittig; Verzahnung mit der Jugend

Christian Brittig erhält einen Vertrag über drei Jahre, der allerdings nur für die DEL gilt. Der gebürtige Landshuter war nach seiner Zeit als aktiver Spieler (1984 bis 2005) für zwei Spielzeiten Co-Trainer unter Don Jackson sowie Jugend-Koordinator bei der DEG (bis 2007). Anschlie-ßend wurde er Cheftrainer der Bietigheim Steelers und dort 2009 Meister der 2. Liga.

Brittig: „Ich freue mich auf diese Aufgabe. Schon in Bietigheim musste ich mit einem begrenzten Budget arbeiten. Ich kenne also die Situation. Ich will eine charakterstarke Mannschaft zusammenstellen, die Lust hat, für Düsseldorf aufzulaufen. Jetzt sollen sich Team, Umfeld und Fans aber erst einmal auf die Playoffs konzentrieren. Ich wünsche Jeff Tomlinson, den ich noch aus unserer gemeinsamen Spielerzeit bei den Berlin Capitals kenne und schätze, alles Gute für diese Spiele. Nach der Saison werde ich mein Konzept im Detail vorstellen.“

Köberle: „Er war von der ersten Sekunde an mein Wunschkandidat. Unsere Philosophien stimmen zu 100% überein. Wir wollen langfristig mit ihm arbeiten. In Zukunft werden wir Jugendarbeit und Profi-Eishockey noch enger verzahnen. Damit verfolgen wir unser neues Konzept und erfüllen gleichzeitig die Vorgaben der Stadt. Für dieses Konzept ist Christian Brittig der ideale Mann.“

Leistungsträger hat verlängert
Travis Turnbull bleibt bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga und Stürmer Travis Turnbull werden auch in der kommenden Saison ihre Zusammenarbeit fortsetzen. Darauf haben ...

Taktisch diszipliniert und hart arbeitend
Diego Hofland bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Diego Hofland hat seinen Vertrag bei den Krefeld Pinguinen verlängert und wird in seine zweite Saison an der Westparkstraße gehen. ...

Schon 811 DEL-Spiele
Jens Baxmann bleibt bei den Eisbären Berlin

​Verteidiger Jens Baxmann bleibt ein weiteres Jahr bei den Eisbären Berlin. Der 33-Jährige spielt seit 2001 in der Eisbären-Organisation und gewann zwischen 2005 und...

Vom Calder Cup-Finalist Texas Stars nach Ingolstadt
Tyler Kelleher kommt zum ERC

Nach Marlies-Kapitän Ben Smith und Stars-Stürmer Andrew Bodnarchuk wechselt nun der dritte AHL-Finalteilnehmer in die DEL....

Ein weiterer Neuer für den Meister
Red Bull München nimmt Justin Shugg unter Vertrag

Red Bull München verstärkt seine Offensive mit dem Kanadier Justin Shugg, der von den Kölner Haien in die bayerische Landeshauptstadt wechselt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!