Eishockey News

Zwei herbe Pleiten für deutsche U20 Nationalmannschaft in der SchweizAchtzehn Gegentore in zwei Spielen

Morgen beginnt die 4-Nationen Summer Hockey Challenge in Dresden. (Foto: Imago)Morgen beginnt die 4-Nationen Summer Hockey Challenge in Dresden. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es wartet noch einiges an Arbeit auf Nationaltrainer Christian Künast und seine Mannschaft vor der U20-WM der Division I Gruppe A Mitte Dezember in Bremerhaven. Nach dem verpassten Aufstieg im letzten Jahr, soll es diese Saison bei der Heim-WM klappen.

Die ersten beiden Testspiele, die auch als Sichtung und Vorbereitung dienen sollen, verlor das U20 Team am Wochenende gegen die Eidgenossen mit 0:10 und 1:8. Julian Napravnik erzielte das einzige deutsche Tor in beiden Spielen.

Im ersten Spiel lag das deutsche Team bereits nach 20 Minuten mit 0:5 hinten. Im zweiten Drittel legte die Schweizer noch drei Treffer nach. Im dritten Abschnitt nahmen sie dann etwas den Fuß vom Gas, konnten dennoch noch zwei Treffer nachlegen. Riat Damien traf im ersten Spiel viermal für die Schweiz.

Im zweiten Spiel gelang es dem DEB-Team, das Spiel länger offen zu halten. Nach einem frühen 0:2 Rückstand verkürzte Napravnik, ehe die Schweiz auf 1:3 erhöhte. Nach zwei Dritteln lag das deutsche Team mit 1:4 noch in Schlagdistanz. Die Schweizer nutzten zwei Überzahl-Situationen zu Beginn des Schlussabschnittes, um das Spiel zu entscheiden. Ein weiterer Powerplay-Treffer, sowie ein Tor in der vorletzten Minute, führten zum 1:8 Endstand, bei dem die Schweiz acht verschiedene Torschützen aufweisen konnte.

Lang darf sich das Team nicht über die beiden Niederlagen ärgern. Bereits am Donnerstag steht die U20 Nationalmannschaft wieder auf dem Eis. Der erste Gegner bei der 4-Nationen Summer Hockey Challenge (26. -30.07.) in Dresden ist dann erneut die Schweiz. An den anderen beiden Tagen trifft die DEB-Auswahl auf die Slowakei und Tschechien.