Eishockey News

DNL: Rosenheimer Rumpftruppe ohne Punkte in IserlohnLange mitgehalten

DNL: Rosenheimer Rumpftruppe ohne Punkte in IserlohnDNL: Rosenheimer Rumpftruppe ohne Punkte in Iserlohn

Einmal mehr musste Trainer Thomas Schädler improvisieren, denn er konnte die Auswärtsfahrt nach Iserlohn mit lediglich 15 Feldspielern, darunter zwei Schüler-Spieler, antreten. In der ersten Partie am Samstag gingen die Gastgeber in der 19. Minute durch einen Treffer im doppelten Überzahlspiel mit 1:0 in Front. Dieses Ergebnis hatte bis Mitte des Schlussabschnitts Bestand, ehe den Iserlohnern ein seltenes Kunststück gelang: Innerhalb von 76 Sekunden erzielten sie drei Tore in Unterzahl! Zwischen dem 2:0 und dem 3:0 lagen gar nur 17 Sekunden. Am Ende sprach aber neben dem Endstand auch das Schussverhältnis von 43:12 für die Sauerländer eine deutliche Sprache.

Auch im zweiten Vergleich am Sonntag fiel die Entscheidung erst in der Schlussphase. Die Starbulls konnten bis Mitte des zweiten Abschnitts dreimal einen Rückstand egalisieren. Der 4:4-Ausgleich gelang dann aber nicht mehr. Und nachdem die Grün-Weißen Mitte des letzten Drittels ein Überzahlspiel nicht nutzen konnten, mussten sie in der Folge noch zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Am kommenden Wochenende stehen die beiden letzten Partien vor der Play-off-Runde an. Der Gegner heißt jeweils EV Regensburg. Am Samstag spielen die Rosenheimer in der Domstadt und am Sonntag ab 10.30 Uhr auf heimischem Eis.