Eishockey News

Lenz Funk sen. an Krebs erkranktDeutschlands Eishockey-Idol

Lenz Funk - Foto: imagoLenz Funk - Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die Berliner Tageszeitung "B.Z." berichtet, ist Lenz Funk sen. an Krebs erkrankt.  „Ich bin in Bad Tölz bei den Ärzten in sehr guten Händen.“, sagte er zu B.Z. bzw, Bild-Reporter Jörg Lubrich, zu dem Funk ein freundschaftliches Verhältnis pflegt.

Funk schrieb als Spieler den erfolgreichsten Teil der deutschen Eishockeygeschichte mit, als er vor 40 Jahren, 1976 als Teil der "Bronzeboys", bei den Olympischen Spielen in Innsbruck die Bronzemedaille gewann. Ein Erfolg, der bis zum heutigen Tage unerreicht blieb.

Unvergessen sind auch seine Verdienste im Berliner Eishockey. Als Spieler beim Berliner Schlittschuhclub, swie als Spieler und Trainer beim BSC Preussen Berlin, als Trainer und Manager beim EHC Dynamo Berlin sowie den Eisbären Berlin, und als Sportdirektor und Präsident der Preussen-Nachfolgeklubs wirken Funks Schatten noch bis heute nach.

Der 68-jährige Funk wird in seinem Heimatort Greiling bei Bad Tölz von seiner Frau Marianne, sowie seinen Söhnen Lorenz Funk jr., Florian Funk und Neffen Andreas Brockmann umsorgt.

Das gesamte Team von Hockeyweb.de wünscht ihm viel Kraft und eine rasche Genesung.