Jingle Bells! Eishockey-Stars lassen bei YouTube Glocken erklingenDeutsche Nationalmannschaft singt Weihnachts-Klassiker

 (Deutscher Eishockey Bund E.V. via facebook) (Deutscher Eishockey Bund E.V. via facebook)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Advent. Zeit, sich zurückzunehmen. Die Städte erstrahlen im Lichterglanz, die Gassen sind prächtig geschmückt, die Annehmlichkeiten des Lebens stehen hoch im Kurs. Es geht um Besinnlichkeit, christlichen Gedanken an Weihnachten, Gemeinsamkeit, Gemütlichkeit. Weihnachtsfiguren, die Märchenerzählerin in der Holzhütte, die einzelnen Glühwein- und Punsch-Stände. Romantik pur. Die gibt es auch im Eishockey, dem rauen Kufensport, bei dem man eher an Checks, Schlagschüsse und Strafbank denkt, denn an besinnliche Stunden.


Doch zu Weihnachten werden die knallharten Kerle ganz weich. Ehrlich. Großes Weihnachtsmann-Ehrenwort. Verbinden sie die Feiertage traditionell mit dem den Gesang von Kirchen- und Kinderchören, werden sie bei uns eines Besseren belehrt. Denn die Stars der Eishockey-Nationalmannschaft lassen nicht nur Kinderaugen erstrahlen. Weihnachtslieder gehören zum Fest der Liebe wie Christbaum, Spekulatius und Bescherung. Das nahmen sich Dennis Endras (Adler Mannheim), Patrick Hager, Yannik Seidenberg, Frank Maurer (EHC RB München), Yasin Ehliz (Nürnberg Ice Tigers), Moritz Müller (Kölner Haie) und viele andere Profis zu Herzen. Gemeinsam trällern sie aus voller Brust auf einem YouTube-Video den Klassiker „Jingle Bells“. Herzzerreißend schön. Beim Hören der Melodien bleibt kein Auge trocken. Ob aus Rührung oder vor Lachen - das bleibt dem geneigten Zuhörer- und Seher überlassen.

In jedem Fall ist es im wahrsten Sinne des Wortes ganz großes Weihnachtskino. „Wir mussten keinen Spieler dazu überreden“, lächelt Ronja Jenike. „Sie waren alle von der Idee ganz begeistert“, sagt die Sprecherin des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). „Die Aufnahmen sind beim Deutschland Cup im November entstanden. Da hatten wir die Spieler alle  zusammen. In diesem Monat werden auch noch andere Videos erscheinen, die wir über unsere Social-Media-Kanäle verteilen werden“, verspricht Jenike weitere Weihnachtsgeschenke der DEB-Cracks.   Der DEB und die Viscompark media GmbH haben die Social- Media-Kampagne gemeinsam auf die Beine gestellt. Das Produktions-Team um Matthias Pethes hat das Team um Bundestrainer Marco Sturm dabei drei Tage lang begleitet und Material gesammelt. „Wir wollen Eishockey und die Nationalmannschaft den Fans noch ein bisschen näher bringen und die Möglichkeit bieten auch mal hinter die Kulissen zu schauen“, so DEB-Vizepräsident Marc Hindelang. „Da die Kabine und das direkte Umfeld der Mannschaft natürlich immer ein sehr sensibler Bereich sind, freuen wir uns mit Viscompark einen Partner an der Seite zu haben, der sich nicht nur in der Sportart auskennt, sondern auch innerhalb der Mannschaft bekannt ist. Die Fans dürfen sich auf abwechslungsreiche, persönliche Einblicke freuen.“ Kaum eine Kindheitserinnerung an Weihnachten bleibt beim Hören der Weihnachtsmelodien unberührt – unwillkürliches Mitsummen inklusive. Dies wird heute nicht anders sein. Na dann. Lassen wir die Glocken erklingen. Hockeyweb wünscht einen schönen 3. Advent …