Die Raiffeisen Vikings unterlagen am Donnerstag in einem hochdramatischen Endspiel den aus Tirol angereisten Swarco Raiders. In einer Austrian Bowl, die nichts für schwach Nerven war wurde den über 9600 Zusehern im Ernst-Happel-Stadio alles geboten: Sonne, heftiger Regen, eine sensationelle Rekord-Cheerleader-Halftime-Show und jede Menge Scores.

Letzteres (aus Sicht der Vikings leider) etwas mehr auf dem Konto der Tiroler. Die Swarco Raiders haben somit das ‚Double‘ geschafft und dürfen sich nach dem Sieg in der heurigen Eurobowl nun auch - zum insgesamt vierten Mal - Österreichischer Meister nennen.

Bei den Tirolern war Wide Receicer Talib Wise der Mann des Tages: er machte Yard um Yard für sein Team, erzielte alle Touchdowns und wurde wenig überraschend zum MVP dieses Finales gekürt. Auf Seiten der Vikings war es vor allem die Offense, die erst in der zweiten Hälfte so richtig in die Gänge kam: Gerade als der Regen zur wahren Sintflut wurde begeisterten die Mannen rund um QB Christoph Gross mit zum Teil sensationellen Pässen. In Hälfte eins war es übrigens das Kicking-Team der Vikings, das für die ersten und einzigen Punkte am Wiener Konto sorgte: Rekord-Kicker Peter Kramberger verwandelte zwei von drei Fieldgoals für seine Mannschaft! Kurz vor Ende der Begegnung hofften die Fans der Vikings hofften noch auf den Ausgleich und damit die Chance zur Overtime. Schließlich brachte der Tiroler Kicker Christian Kellner mit einem Fieldgoal eine Minute vor Spielende die Vorentscheidung.

Die Raiffeisen Vikings gratulieren den Swarco Raiders zur Austrian Bowl XXVII und zum erste Double in ihrer Vereinsgeschichte!

 

Swarco Raiders vs Raiffeisen Vikings

23:13 (7:0/6:6/7:7/3:0)

Die Scorer der Vikings:

Peter Kramberger, 2 Fieldgoals und 1 PAT-Zusatzkick; Chauncey Calhoun, 1 Touchdown

23.6.2011 | Ernst-Happel-Stadion, Wien | 9600 Zuschauer

Spielbericht:

Die Vikings gewinnen den Münzwurf und entscheiden sich zum Ankick der Austrian Bowl XXVII durch Christopher Kappel (#16). Die Raiders erreichen gleich mit ihrem ersten Return die eigene 40 Yd-Line. Einige Downs später - die Tiroler stehen bereits an der Vikings-20 - begeistert Simon Blach (#49) mit einem QB-Sack zum Raumverlust, die Raiders punten zum ersten Mal. Die Vikings Offense beginnt ihren ersten Drive zunächst mittels Laufspiel v.a. über Josiah Cravalho (#25) und Florian Hiess (#23). Drei Minuten vor Ende des ersten Viertels versucht sich das Specialteam der Vikings in einem 43-Yard-Fieldgoal - der Score scheitert knapp an der Distanz. Eine Minute vor dem ersten Seitenwechsel gelingt den Tirolern der erste Score: Talib Wise fängt den kurzen Pass und ist nicht zu stoppen - Touchdown Raiders (PAT good), erster Zwischenstand 7:0.

In der dritten Spielminute dramatische Minuten für die aus Tirol angereisten Raiders: RB Florian Grein (#26) wird nach einem unsportsmanlike conduct gegen einen Referee vom Spiel ausgeschlossen! Die Defense der Vikings verteidigt danach weiterhin mit großem Druck: Unter anderem ein QB-Sack durch Sack Armin Novidi (#93) und Florian Grünsteidl (#94) hält die Offense der Raiders tief in deren eigener Hälfte. Schließlich müssen die Tiroler aus der eigenen Redzone punten. Die Wiener Offense ist wieder am Zug, nach mehreren Laufspielen steht sie rasch an der Raiders-25. Dann ein beinahe-Bigplay der Vikings: QB Chris Gross wirft den Ball unter ziemlich Bedrängnis auf WR Chauncey Calhoun (#1). Der zeigt seine Klasse mit einem sensationellen One-Hand-Catch - leider knapp im Aus! Wieder entscheiden sich die Vikings zum Fieldgoal, diesmal erfolgreich: Peter Kramberger verwandelt über 32 Yards zum 7:3! Die Raiders antworten prompt mit einem weiten Lauf durch Talib Wise, der auch kurz darauf den nächsten Touchdown erzielt. Neuer Zwischenstand 13:3 (PAT Raiders no good). Die Offense der Vikings setzt rasch dagegen: QB Gross komplettiert einen 30-Yarder auf WR Daniel Stanzel(#87). Nach weiteren Pässen auf Valentin Schulz (#85) und Josiah Cravalho (#25) stehen die Vikings an der Raiders-25. Wenig später - wir haben nur mehr 20 Sekunden auf der Uhr - entscheiden sich die Wikinger abermals zum Fieldgoal. Wieder verwandelt Peter Kramberger (#2), diesmal über 29 Yards zum Pausenstand von 13:6!  

Wir sind in der zweiten Spielhälfte, die Vikings empfangen den Ball und kommen diesmal nicht aus der eigenen Hälfte hinaus. Die Wikinger punten daher, die Raiders empfangen das Leder knapp über der Mitte. Wieder ist die Wiener Defense gefragt, die Mannen in Schwarz in der eigenen Hälfte zu halten versuchen! Doch die Offense der Raiders agiert wieder mit großem Druck und wieder ist es Talib Wise (#4), der den Lauf in die Endzone erledigt. Der PAT sitzt ebenfalls - neuer Stand 20:6 Raiders. Diesmal antwortet die Offense der Vikings eindrucksvoll: QB Chris Gross platziert einen sensationellen Pass auf WR Daniel Stanzel (#87). Und kurz darauf heißt der Passempfänger Chauncey Calhoun, der mit einem Hechtsprung den Pass von Gross fängt: Touchdown Vikings! Der PAT ist gut, die Wikinger verkürzen auf 20:13! Die Vikings Defense verteidigt nun mit großem Druck und zwingt die Tiroler zum Punt aus der eigenen Hälfte.

Auch auf der anderen Seite endet der folgende Drive mittels Punt. Und abermals ist es die Tiroler Offense - meist über Raumgewinn durch Talb Wise -   die bald tief in der Hälfte der Vikings steht. Jetzt zeigt die Defense der Wikinger mit einem Bigplay auf: Nach einem schlechten Snap erobert LB Chris James (#44) das Fumble der Tiroler! Die Wiener Offense startet daraufhin ihren Drive an der Raiders-20 und muss 5:30 vor Ende letztlich wieder mittels Punt beenden. Im folgende Drive wieder Dramatik pur in der Hälfte der Vikings: Talib Wise lässt nach einem weiten Lauf den Ball fallen, doch die Tiroler erobern das Leder zurück: 1st Down an der Vikings-27. Mit dem folgenden Drive kommen sie tief in die Hälfte der Vikings und punkten abermals mit einem Fieldgoal durch Kicker Christian Kellner. Im letzten Drive der Wiener folgen noch einige letzte Passversuche, um das Unmögliche möglich zu machen. Doch nicht nur die Uhr ist gegen die Wikinger - der letzte Pass wird von der Tiroler Defense abgefangen, das Finale ist entschieden!

Quelle: Raiffeisen Vikings Wien

am

Kommentare