Zwei Unicorns gewinnen mit dem Nationalteam 49:21 gegen die französische Auswahl.

Von Axel Streich

 

Die deutsche Football-Nationalmannschaft hat am Sonntag im französischen Valence mit 49:21 gegen die französische Auswahl gewonnen. Dabei waren auch Simon und Johannes Brenner von den Schwäbisch Hall Uncorns.

 

Die Begegnung der beiden Nationalteams aus Deutschland und Frankreich am vergangenen Samstag in Valence diente beiden Mannschaften zur Vorbereitung auf die im kommenden Jahr in Deutschland stattfindende Europameisterschaft. Dass die deutsche Auswahl dieses Spiel deutlich mit 49:21 sehr deutlich für sich entscheiden konnte, war durchaus überraschend, denn das sportliche Niveau des französischen Footballs wird für europäische Verhältnisse ebenso wie in Deutschland als relativ hoch eingeschätzt.

 

So sah es auch zunächst nicht nach einem deutschen Erfolg aus. Die Franzosen gingen mit 7:0 und später mit 14:6 in Führung. Ab dem zweiten Viertel dominierte aber das deutsche Team unter der Leitung von Leistungssportdirektor Marshall Happer vor 7.500 Zuschauern das Geschehen im Stadion Georges Pompidou. Am Ende stand ein verdienter 49:21-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft, die bereits zur Halbzeit mit 35:14 in Führung lag.

 

Beteiligt waren an diesem Erfolg auch die beiden TSG-Footballer Simon und Johannes Brenner. Linebacker Simon Brenner durfte am Samstag bereits zum zweiten Mal das Nationaltrikot überstreifen. Sein Bruder Johannes gab hingegen sein Debüt als Receiver im deutschen Nationaltrikot. Ebenfalls nominiert war von den Unicorns Cornerback Oliver Radke. Aus beruflichen Gründen musste er die Vorbereitung und die Teilnahme am Spiel gegen Frankreich aber absagen. 

 

Quelle: Unicorns

am | Hockeyweb folgen auf : facebook · twitter · google+

Kommentare